2019-06-17

Da ich in den letzten Tagen schon einige lästige Dinge erledigen durfte, konnte mich heute die Bügelwäsche nicht mehr sonderlich schocken. Es waren ja auch nur 1 Hemd und 4 T-Shirts.

Nach gut einem halben Jahr habe ich dem Auto eine Außenreinigung in der Waschstraße gegönnt, jetzt blinkt der Wagen wieder. Auf dem Weg zur Waschstraße habe ich mir anschließend im Bistro des örtlichen Supermarkts praktischerweise gleich mein Mittagsessen mitgebracht – Kohlroulade mit Kartoffelpüree.

Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf genieße ich das sommerliche Wetter (27°C und Sonne/Wolkenmix) auf dem Balkon und beim obligatorischen Nachmittagsspaziergang.

2019-05-10

Alle zwei Jahre braucht mein Auto eine Inspektion. Im Februar diesen Jahres war es wieder soweit, doch durch die Augen-OPs bin ich nicht dazu gekommen und habe die Inspektion auf meiner Prioritätenliste nach hinten geschoben. Heute Morgen habe ich dann endlich den Wagen in die Autowerkstatt meines geringsten Misstrauens ins Nachbardorf gefahren.

Das Wochenende habe ich dann in der Ferienwohnung bei meiner Liebsten verbracht.

2019-04-15

Der Wasservorrat im Keller geht zur Neige, deshalb habe ich gestern das Leergut in den Kofferraum gepackt und heute 4 neue Kästen Wasser im Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens gekauft.

Ein Hoch auf die Ingenieurskunst: Je weniger Platz auf den Straßen ist, desto größer werden die Autos. Und jetzt soll das Antriebskonzept geändert werden – eine über 100 Jahre alte Technik (Verbrennungsmotor) wird durch eine über 150 Jahre alte Technik (Elektromotor) ersetzt. Oder ist es einfach nur so, das Kauf- und Marketing-Leute heutzutage das Sagen haben?

2019-04-11

Die Liebste fährt mich heute zur 3. Nachuntersuchung nach der 2. Augen-OP beim Augenarzt im Heimatkaff. Da mir Tropfen zur Pupillenerweiterung verabreicht werden, kann ich nicht selber mit dem Auto fahren.

Vorher bereite ich noch zum Mittagessen leckere Speckpfannekuchen und Tomaten-/Paprika-Salat mit Sylter Dressing zu.

2019-04-05

Heute ist der wöchentliche Einkaufstag. Den Einkaufszettel (ja ich gehe immer mit Zettel einkaufen) habe ich schon gestern erstellt.

Und es ist etwas ganz Seltenes passiert, ich habe nach über 6 Monaten das erste Mal wieder getankt. So bin ich also im Schnitt rund 60km pro Monat gefahren. Mit den „neuen“ Augen wird das jetzt wieder mehr Kilometer werden. Bei ca. 0,70 EUR pro km ist es dann ein Rechenexempel, ab wann das Taxi preiswerter als das Auto ist. Bei solchen Überlegungen ist die Bequemlichkeit natürlich immer mit einzurechnen.

Nachmittags veranstalte ich eine Küchenorgie und brate 15 Frikadellen á la Oppa Ömmes. Die Frikadellen sind für’s Wochenende und der Rest wird eingefroren. Das leidige Geschirrspülen danach ist natürlich nicht so der Hit.

2019-03-28

Die Liebste weckt mich mit Bäckerbrötchen. Beim gemeinsamen Frühstück besprechen wir den Tagesablauf, denn heute steht einiges an.

Nachdem die Liebste letzte Woche die Fenster im Schlafzimmer, Esszimmer und Küche geputzt hatte, sind heute das Wohnzimmerfenster und der Balkon dran. Frühjahrsputz in Raten – sozusagen pfundweise. Unterdessen kümmere ich mich um das Mittagessen. Es gibt Stampfkartoffeln mit viel Röstzwiebeln, grobe Bratwurst und Spitzkohl. Das Geschirrspülen habe ich mir für Morgen aufbewahrt.

Die 2. Nachuntersuchung beim Augenarzt im Heimatkaff nach der 2. Augen-OP ergibt keine Auffälligkeiten. Toll. Und Autofahren darf ich auch wieder. Nur mit der noch zu besorgenden Lesebrille wird es noch etwas dauern.

Der Wocheneinkauf ist fällig. Die Liebste fährt mich, da ich seit den Augen-OPs kein Auto mehr gefahren bin.