Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortBad

2020-03-28 + 2020-03-29

Am Wochenende habe ich ein wenig Hausarbeit verrichtet – Küche und Bad durchgewischt, WC und Waschbecken geputzt und Geschirr gespült.

Entgegen dem Trend habe ich am Sonntag lediglich die Uhren und nicht die Zeit umgestellt. Das Wetter hat sich stark verändert. Jetzt sind es nur noch 4°C und es regnet. Deswegen geht es morgen weiter mit dem Frühjahrsputz in der Kemenate.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich keine Langeweile kenne

2020-03-20

Der Tag beginnt nach dem Frühstück mit der leidigen Hausarbeit. Das Bad wird geputzt. Danach ist Lesezeit. Zum Mittagsessen mache ich mir einen Strammen Max mit Tomaten, Käse, Schinken und zwei Spiegeleiern.

Weil heute Freitag ist und sonst immer Reha-Sport ist, habe ich heute zuhause mit einem kleinen Trainingsprogramm begonnen. Zuerst 5 Minuten Aufwärmphase mit Laufen, danach 10 Minuten Gymnastik und zum Abschluss 5 Minuten Atemtechniken. Das werde ich jetzt regelmäßig machen und die Dauer des Trainings langsam steigern.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Home Office Sport

2020-02-13

Hausarbeit ist angesagt. Der Müll wird entsorgt, das Bad wird geputzt und die Kemenate wird staubgewischt. Jetzt glänzt wieder alles.
Ein großer Online-Händler hat mir heute eine neue Maus vorbeigebracht, endlich eine Maus, die zu meiner Handhabung passt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die neue Maus

2020-01-20

Da ich nach den Feiertagen wenig im Haushalt getan habe, ist ab heute wieder Hausarbeit angesagt. Ich habe die Küche und das Bad von der Decke bis zum Boden gründlich geputzt. Nebenbei hat die fleißige Waschmaschine die Badteppiche gewaschen.

Zum Mittagsessen habe ich mir den Rest Stampfkartoffeln mit Kohlrabi von gestern aufgewärmt. Nach dem Essen rief mich die Couch zum Mittagsschlaf.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • blitzeblanke Küche
  • blitzeblankes Bad

2019-12-22 – 4. Advent & Winteranfang

Diese Nacht habe ich schlecht geschlafen. Irgendwelche Nachbarn feierten irgendeinen Geburtstag und die rauchenden Gäste auf dem Balkon unterhielten sich lautstark bis 2°° Uhr in der Nacht.

Heute beschäftige ich mich nochmals mit der leidigen Hausarbeit. Ich wische die Küche und das Bad durch, putze die Dusche, das WC und die Toilette. Zum Mittagessen gibt es den Rest von gestern, Bratkartoffeln mit Bratwurstschnecke und nach dem Mittagsschlaf spüle ich noch das Geschirr. Und dann ist Feierabend. Weihnachten kann kommen (auch wenn es das 11. Weihnachten ohne Kinder ist – die werde ich wohl erst wiedersehen, wenn ich dement oder tot bin).

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf

2019-12-14

Heute ist der dritte und letzte Tag, an dem ich nichts Heißes zu mir nehmen darf. Deshalb hatte ich beim letzten Wocheneinkauf fertigen Kartoffelsalat mitgebracht. Den habe ich dann für’s heutige Mittagessen mit gekochten Eiern und Fleischwurst aufgepimt.

Vorher habe aber noch ein wenig notwendige Hausarbeit erledigt. Ich habe das Bad geputzt. Alles andere ist auf nächste Woche verschoben.
Es hat den ganzen Tag geregnet. Man sieht nur Hunde mit ihren Besitzern und Paketboten auf der Straße.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • warme Kemenate

2019-12-07

Heute regnet es mal ausnahmsweise nicht und es sind sagenhafte 9°C bei bedecktem Himmel – kein wirkliches Wetter um vor die Türe zu gehen. Deswegen erledige ich die restliche Hausarbeit dieser Woche – Staub wischen und Bad putzen. Mittags gibt es praktischerweise die Reste von gestern – Möhren durcheinander mit Mettwurst.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • aufgeräumte und saubere Kemenate
  • Mittagsschlaf

2019-11-25

Ein wenig Hausarbeit am Wochenanfang kann nicht schaden. Deshalb habe ich die Küche und das Bad durchgewischt. Passend zu dazu sind heute meine bestellten Duschvorhänge mit den Retro-Haken geliefert worden. Die habe ich natürlich sofort angebracht.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • neue Duschvorhänge
  • Retro-Haken

2019-11-24

Die vor zwei Tagen gewaschene Wäsche ist trocken. Also nehme ich sie ab und räume sie wieder ordentlich in den Wäscheschrank. Nach dem Duschen wird noch schnell das Bad gerichtet und Waschbecken und WC geputzt.

Für’s Mittagessen hatte ich noch die Portion Möhren durcheinander mit Mettwurst von gestern. Da am nächsten Sonntag schon der erste Advent ist, habe ich die Adventsdekoration und Lichterketten aus dem Keller geholt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das schnelle Mittagessen
  • die kommende Adventszeit

2019-11-07

Beim Wocheneinkauf im kleinen örtlichen Supermarkt (wo ich recht selten einkaufe) habe ich einen lieben Freund getroffen, der dort ganz in der Nähe wohnt. Das Gespräch mit ihm hat gut getan, am Mittwoch treffen wir uns im schönsten Biergarten des Heimatkaffs.

Dann geht’s weiter mit der Hausarbeit – im Wohnzimmer und in der Küche staubwischen und den Schreibtisch putzen. Morgen ist noch das Bad dran und dann ist für diese Woche alles fertig.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Freunde