Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortFoto

2019-10-14

Der Wochenbeginn startet ruhig. Ich spüre den Wetterumschwung und fühle mich nicht so fit. Heute sind es nochmals sonnige 22°C und dann wird es wieder kühler und regnerisch.

Die Herbstfotos, die ich gestern auf meiner Radtour fotografiert habe, sind bearbeitet und online. Besonders die Bilder von den Alleen im Heimatkaff fanden regen Zuspruch.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Fotobearbeitungssoftware

2019-09-22

Heute ist der letzte Sommertag in diesem Jahr. Da bin ich mit dem Dreirad nochmal auf Fototour. Es sind auch ein paar schöne Bilder zustande gekommen.

Mittags gab es die aufgewärmten Bratkartoffeln von gestern und dazu eine Krakauer und ein Tomatensalat.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Sonne
  • Fotowetter

2019-08-20

Das gestern eingeweichte T-Shirt (das wie Sau färbt) habe ich unter der Dusche von Hand gewaschen. Jetzt trocknet das Teil auf dem Balkon vor sich hin. Nebenbei habe ich noch den Wasservorrat der Ahörner aufgefüllt.

Nach der Fototour lande ich fast immer schönsten Biergarten des Heimatkaffs. Dort im treffe ich zwei Freunde, die dort einmal die Woche Schach spielen. Die heute fotografierten Bilder muss ich in den nächsten Tagen noch bearbeiten und aufhübschen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Fotoapparat
  • Freunde

2019-08-07

Heute habe ich eine Rundreise unternommen. Es fing mit einem Kontrolltermin beim Augenarzt an. Danach habe ich bei meinem Lieblingsbäcker mein Lieblingsbrot besorgt. Dann hatte ich noch ein paar Dinge mit meinem Optiker und meinem Fahrrad-Dealer zu klären. So ging der Vormittag wie im Flug vorbei.

Nachmittags halte ich den obligatorischen Mittagsschlaf und fuhr danach ausgeschlafen mit dem Dreirad und dem Fotoapparat durch’s Heimatkaff. Einen Teil der heute geschossenen Fotos sind schon bearbeitet und in der Bildergruppe des Heimatkaffs gepostet.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Fotobearbeitungssoftware
  • Lieblingsbäcker

2019-07-29

Die Nachbarn schräg unter mir sind am Wochenende ausgezogen. Sie haben sich ein altes Zechenhäuschen gekauft. Jetzt warte ich auf die neuen Nachbarn, die ich beim letzten Nachbarschaftsgrillen bereits kennengelernt habe.

Die Woche beginnt mit Wäsche bügeln. Da habe ich neben Geschirr spülen schon eine grausige Hausarbeit erledigt. Ein Spaziergang zu dem nächstgelegenen Altglas-Container überbrückt die Zeit bis zum Mittagsessen mit Pfannekuchen und Salat. Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf geht’s dann mit dem Rad auf Fototour durch’s Heimatkaff mit anschließendem Kaffeegenuss im Biergarten.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • den leeren Korb Bügelwäsche
  • Fotoapparat

2019-07-17

Mittwochs ist für mich meist Hausfrauentag. Da wird gesaugt, aufgeräumt staubgeputzt, Müll entsorgt und die Vorratsschublade mit Mineralwasser aufgefüllt.

Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf bin ich mit dem Rad auf Tour durch’s Heimatkaff. Da ich meine „Immer-Dabei-Kamera“ dabei hatte, konnte ich einige Fotos von der City und dem Park machen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • meine „Immer-Dabei-Kamera“