Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortFrikadellen

2019-10-30

Durch die neue Hauptbeschäftigung des Inbetriebnehmens des neuen Rechners habe ich heute keine Lust zum Mittagessen kochen. In der kleinen Pommesbude im Gewerbegebiet des Heimatkaffs gibt es wochentags immer einen anderen Mittagstisch. Da habe ich heute Frikadelle mit Salzkartoffeln und Kohlrabi gegessen. Ich muss sagen, es war sehr lecker. Die Uhr im Auto habe ich mittlerweile auch auf die aktuelle Zeit (MEZ) umgestellt. Das ist die eine von zwei Uhren, die sich nicht über Funk von alleine umstellt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Pommesbude

2019-04-05

Heute ist der wöchentliche Einkaufstag. Den Einkaufszettel (ja ich gehe immer mit Zettel einkaufen) habe ich schon gestern erstellt.

Und es ist etwas ganz Seltenes passiert, ich habe nach über 6 Monaten das erste Mal wieder getankt. So bin ich also im Schnitt rund 60km pro Monat gefahren. Mit den „neuen“ Augen wird das jetzt wieder mehr Kilometer werden. Bei ca. 0,70 EUR pro km ist es dann ein Rechenexempel, ab wann das Taxi preiswerter als das Auto ist. Bei solchen Überlegungen ist die Bequemlichkeit natürlich immer mit einzurechnen.

Nachmittags veranstalte ich eine Küchenorgie und brate 15 Frikadellen á la Oppa Ömmes. Die Frikadellen sind für’s Wochenende und der Rest wird eingefroren. Das leidige Geschirrspülen danach ist natürlich nicht so der Hit.