Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortGartenstuhl

2020-03-07 + 2020-03-08

Am Wochenende habe ich weiter im Keller gearbeitet und dort aufgeräumt. Bei den begrenzten Platzverhältnissen von nur 7 m² ist das ganz schön mühsam. Da werde ich noch einige Tage länger mit beschäftigt sein. Die Gartenstühle und den Sonnenschirm habe ich bei dieser Aktion auch schon auf dem Balkon deponiert.

Meine  „Ahörner“ auf dem Balkon sind aus dem Winterschlaf erwacht. Nach den ersten zögerlichen Knospen sind nun auch schon kleine Blätter zu sehen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • mein Balkon Ahorn-Wald

2019-04-16

Meine Ohren sind verstopft – das linke Ohr ist ganz zu und das rechte ist halb zu. Da heißt es, schleunigst zum Ohrenarzt. Also bin ich heute Morgen um 6°° Uhr aufgestanden. Die HNO-Praxis macht um 8°° Uhr auf und ich stehe schon eine halbe Stunde vorher vor der (noch verschlossenen) Tür. Damit war ich der erste Patient und um Viertel nach Acht war alles erledigt. Ich kann wieder auf beiden Ohren gut hören.

Anschließen wird erst einmal in Ruhe gefrühstückt und danach – frisch gestärkt – hole ich die restlichen Gartenstühle aus dem Keller, denn Ostern ist Balkonwetter angesagt.

Mittags gibt es Stampfkartoffeln und einen großen gemischten Salat mit Sylter Dressing. Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf geht’s nach draußen in die Sonne. Erst ein Nachmittagsspaziergang, dann den Nachmittagskaffee auf dem Balkon.

2019-03-29

Heute auf den Tag genau vor zwei Jahren habe ich vom Vermieter die Schlüssel für meine jetzige Kemenate erhalten. Bis zum Einzug sollte es noch 3 Wochen dauern. Zeit, um die neue Kemenate zu tapezieren, zu streichen und Teppichfliesen zu legen.

Das Wetter ist heute sonnig und über 18°C. Da habe ich flugs eine Maschine Wäsche gewaschen und auf dem (jetzt wieder sauberen) Balkon aufgehängt. Bei einem lauen Lüftchen trocknet die Wäsche immer noch am besten.

Nachmittags habe ich einen Gartenstuhl aus dem Keller geholt und zum ersten Mal in diesem Jahr ein Sonnenbad auf dem Balkon genossen. Vitamin D tanken ist toll.