Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortGetränkemarkt

2020-03-09

Die Wasserkästen im Keller sind leer und so habe ich das Leergut gegen neue gefüllte Wasserkästen im Getränkemarkt ausgetauscht.

Bei der Aufräumaktion im Keller habe ich dann die Sachen, die im Recyclinghof entsorgt werden sollen, zusammengestellt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die riesengroße Dusche

2020-01-15

Heute habe ich den Wasservorrat im Keller durch den Erwerb von 4 Kästen Wasser beim Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens wieder aufgefüllt.

Da die Weihnachtszeit nun endgültig vorbei ist, habe ich die Lichterketten am Balkongeländer demontiert und zusammen mit der anderen Weihnachtsdeko wieder im Keller deponiert.

Mittags gab’s Reste von gestern – Bratkartoffeln mit Wurstsalat. Das Geschirr ist auch gespült und wieder ordentlich im Küchenschrank eingeräumt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • aufgeräumte Küche

2019-12-18

Morgens bin ich schon ganz früh – es war noch dunkel – unterwegs. Der Zahnarzt hat die Fäden gezogen. Der nächste Zahnarzttermin ist dann erst im nächsten Jahr. Auf dem Rückweg habe ich mir noch 2 Brötchen für’s Mittagsessen beim Bäcker geholt.

Später bin ich dann zum Getränkeshop ein paar Kästen Wasser und nebenan im Supermarkt den Festtagsbraten samt Zubehör holen.

Zuhause wurde dann erst das Wurzelgemüse geschnibbelt und dann der Rinderbraten geschmort. Dann habe ich alles portionsweise für Weihnachten eingefroren. Das Schreckliche daran ist nur das viele Geschirr, das anschließend gespült werden muss.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass der Weihnachtsbraten vorbereitet ist

2019-11-26

Gestern hatte ich das Leergut in den Kofferraum transportiert und heute habe ich dann Getränke-Nachschub für 4 Wochen geholt. Das ist auch immer eine gute Gelegenheit, das Altglas zu entsorgen. Der Altglas Container steht nämlich direkt neben dem örtlichen Getränkemarkt.

Mittags brauchte ich nur den Rest Bratkartoffeln von gestern aufwärmen. Es war auch noch ein Rest Brechbohnen da, so dass das Kochen sich heute sehr einfach gestaltete.

Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf habe ich dann noch die Lichterketten auf dem Balkongeländer angebracht. Heute Abend ist Prämiere meiner Adventsbeleuchtung.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Adventslichter auf dem Balkon

2019-09-16

Es ist merklich abgekühlt – draußen sind es gerade mal 18°C und die Sonne ist bei leichtem Nieselregen nicht zu sehen. Heute Morgen habe ich den Wasservorrat im Keller durch den Erwerb von 4 Kästen Wasser beim Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens aufgefüllt. Mittags gab’s die von gestern übrig gebliebenen Bratkartoffeln mit einem Tomatensalat und nachmittags ist Gammeltag.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die gemütliche Kemenate

2019-08-26

Bei der Affenhitze (noch 3 Tage über 30°C) muss immer genügend Wasser im Hause sein. Deshalb habe ich heute ganz in der Frühe 4 Kästen Mineralwasser im Getränkemarkt eingekauft und im Keller eingelagert.

Aus dem Bistro des Supermarkts nehme ich mir noch ein Mittagsmenü – Kohlroulade mit Salzkartoffeln und Möhrensalat – mit. Nach dem Verspeisen desselben spüle ich noch das Geschirr und dann ist Feierabend für heute.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das Bistro im Supermarkt
  • die kühle Kemenate

2019-06-21 – Sommeranfang

Der grandiose Start zum Sommeranfang – jeden Tag etwas wärmer: 21°C, 24°C, 29°C, 33°C, 36°C und dann geht’s langsam wieder runter. Aber ich bin gewappnet, denn ich habe meinen zur Neige gegangenen Wasservorrat im Keller mit 4 Kästen Wasser aus dem Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens aufgefüllt.

Jetzt noch flugs das Bad putzen und den Balkon fegen, dann kann das sommerliche Wochenende mit der Liebsten kommen.

Der Reha-Sport fällt aus, weil die Turnhalle durch einen beweglichen Ferientag am Brückentag geschlossen ist. Der Muskelkater darf dadurch eine Woche pausieren.

Beim täglichen Feedreader-Studium musste ich lesen, dass gestern ein früherer Weggefährte nach einer schweren Krankheit von uns gegangen ist. Das Erschreckende daran ist, er war zwei Jahrzehnte jünger als ich.

2019-06-04

Der Wasservorrat im Keller geht zur Neige. Deshalb habe ich 4 Kästen Wasser beim Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens käuflich erworben und im Bistro nebenan Königsberger Klopse, Kartoffeln und Rote Beete gegessen.

Und dann war da noch ein Friseurtermin, nach 8 Wochen müssen die Resthaare wieder auf 2 mm Länge geschoren werden – passend zur neuen Brille.

Der Optiker im Heimatkaff hat mir telefonisch mitgeteilt, dass meine Brillen fertig sind. Jetzt, nachdem ich die Brillen abgeholt habe, ist das (immer wieder andere) provisorische Sehen endlich vorbei. Nach ein paar Tagen dürften die Augen sich dann an’s neue Sehen gewöhnt haben.

Die neue Startseite meiner privaten Homepage ist im ersten Aufguss fertig. In der nächsten Zeit (so wie ich Zeit, Lust und Laune habe) geht’s dann an die Feinarbeit.

2019-04-15

Der Wasservorrat im Keller geht zur Neige, deshalb habe ich gestern das Leergut in den Kofferraum gepackt und heute 4 neue Kästen Wasser im Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens gekauft.

Ein Hoch auf die Ingenieurskunst: Je weniger Platz auf den Straßen ist, desto größer werden die Autos. Und jetzt soll das Antriebskonzept geändert werden – eine über 100 Jahre alte Technik (Verbrennungsmotor) wird durch eine über 150 Jahre alte Technik (Elektromotor) ersetzt. Oder ist es einfach nur so, das Kauf- und Marketing-Leute heutzutage das Sagen haben?