SchlagwortHausarbeit

2020-07-01

Das Wetter beschert uns heute Dauerregen bei 19°C und nachmittags gab es sogar einen kurze, aber kräftigen Landregenschauer. Den Tag habe ich mit Hausarbeit verbracht und Staub gesaugt.

Das Finanzamt hat sich auch gemeldet. Der Steuerbescheid kam schon 3 Wochen nach Abgabe des Antrags. So schnell war das Finanzamt noch nie vorher.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • eine nur kleine Steuernachzahlung

2020-06-20 Sommeranfang

Es ist allmählich wieder Zeit in der Kemenate Staub zu wischen. Also war ich heute fleißig und habe auch noch den Schreibtisch geputzt und aufgeräumt. Damit ist die Hausarbeit für diese Woche erledigt.

Mittags gibt’s einen großen gemischten Salatteller und als Sättigungsbeilage Stampfkartoffeln. Mit einem Mittagsschlaf bekämpfe ich dann tatkräftig den gestern geholten Muskelkater. Den Nachmittagskaffee genieße ich bei 25°C und blau weißem Himmel auf dem Balkon.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf

2020-06-19

Vormittag ist Hausarbeit angesagt. Ich habe das Bad geputzt und den Abfluss der Dusche gereinigt. Zum Mittagessen hatte ich einen leckeren Speckpfannekuchen und Salat mit Sylter Dressing.

Der Freitags-Reha-Sport findet wegen des schönen Wetters auf dem Sportplatz unter schattigen Bäumen statt. Jetzt habe ich wieder einen Muskelkater und für die nächsten Tage sind nur leichte Bewegungen vorgesehen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Muskelkater

2020-06-13 + 2020-06-14

Das Wochenende wird es wieder sommerlich warm, Samstag mit Sonne und Sonntag mit Wolken und Wind.

Es stand noch etwas Hausarbeit an. So habe ich das Bett frisch bezogen und das Bad geputzt. Die getrocknete Wäsche von Freitag ist auch wieder gefaltet und in den Wäscheschrank eingeräumt. Ansonsten war es ruhig.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Kemenate

2020-06-05

Heute Morgen war Hausarbeit angesagt. Ich habe das Bad geputzt. Zum Mittagsessen gab es etwas Schnelles – fertigen Kartoffelsalat (mit Eiern und Gurken etwas aufgepimt) und Frikadelle. Der (zurzeit) verkürzte Reha-Sport (1 statt 1½ Std.) hat mir nachmittags wieder gutgetan.

Und es gab noch etwas Erfreuliches heute. Mein Vermieter hat mir die Betriebskosten-Abrechnung mit einem Guthaben geschickt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Muskelkater

2020-05-22

Das Wetter ist heute bewölkt aber mit 24°C immer noch warm. Bevor ich am Vormittag den Balkon aufgeräumt und den Boden gewischt habe, war der Küchen- und der Badezimmerboden mit Wischen dran.
Zum Mittagsessen gab es leckere Bratkartoffeln mit Rührei und Tomatensalat.

Endlich ist auch die Wandhalterung für den Fernseher, den ich mir vor einem Monat neu zugelegt habe, geliefert worden.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • TV-Halterung

2020-05-15

Der Haushaltsplan sagt mir, dass ich das Bad putzen soll. Das habe ich getan und auch noch eine Maschine Wäsche gewaschen.

Die Gemüsesuppe, die ich mir heute Mittag gekocht habe, war nicht so lecker. Entweder liegt das an meinen Kochkünsten oder das Tiefkühl-Gemüse war minderwertiger Qualität. Jedenfalls werde ich sowas in der nächsten Zukunft nicht mehr kochen und wenn doch, dann nur von frischem Gemüse.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Wäschetrockenwetter

2020-05-12

Und drinnen waltet der züchtige Hausmann – der Staubsauger hat heute die ganze Kemenate erkundet.

Aus dem von gestern übrig gebliebenen Stampfkartoffeln habe ich heute einen Kartoffelpuffer gebastelt. Dazu gab es selbstgemachte Frikadellen und einen gemischten Salat.

Die Eisheiligen sind pünktlich eingetreten. Heute waren es 13°C und bis Freitag soll es ähnlich kalt bleiben.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • selbstgemachte Frikadellen

2020-05-09 + 2020-05-10

Samstag sind warme 24°C angesagt. Da gibt es zum Mittagessen etwas Leichtes –Speckpfannekuchen mit gemischtem Salat und Sylter Dressing – und dann geht’s ab auf den Balkon zum Chillen.

Sonntag ist es bedeckt mit leichten Regenschauern. Deshalb habe ich ein wenig Hausarbeit erledigt. Das Bad wurde geputzt und nach dem „Strammen Max“ zum Mittag habe ich das Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • ein überdachter Balkon

2020-05-02 + 2020-05-03

Nach langer langer Zeit habe ich mal wieder gebügelt. Der Berg Bügelwäsche war auf sagenhafte 2 Hemden und 1 T-Shirt angewachsen. Das Leergut für den nächsten Mineralwasser-Einkauf ist schon im Kofferraum des Autos.

Das Wochenendwetter ist durchwachsen, viele Wolken und  etwas Sonne bei 16 bis 17°C – kein Draußen-Wetter. Da habe ich ein Wenig im Netz aufgeräumt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • der leere Korb Bügelwäsche