Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortHerrgottsfrühe

2019-04-18

Heute begebe ich mich in aller Herrgottsfrühe in das vorösterliche Getümmel der örtlichen Lebensmittel-Dealer. Zu dieser frühen Zeit sind noch nicht so viele Leute unterwegs und die, die schon unterwegs sind, sind noch nicht gestresst. Der Resteinkauf vor Ostern steht an: Obst, Gemüse und – last but not least – der Sonntagsbraten. Frischen Spargel aus dem Hofladen bringt die Liebste morgen mit.

Zu Mittag mache ich mir eine Pfanne Bratkartoffeln mit Rührei und einen Paprikasalat. Danach noch Geschirr spülen und den Müll entsorgen. Dann geht’s bei 23°C und Sonnenschein auf den Balkon. Da habe ich auch noch flugs den Fliegenabwehrvorhang an der Balkontüre angebracht.

2019-04-04

Eine weitere medizinische Disziplin (die mittlerweile 5.) ist angesagt. Im Heimatkaff gibt es keinen Arzt dieser Fachrichtung, deshalb geht es am frühen Morgen mit dem Bus ins Nachbardorf. Das Ergebnis dieses Arztbesuches ist gottseidank positiv. Das hat mich dazu bewogen, mir zum Mittagessen zwei Big Mac zu gönnen. War mal wieder lecker.

Der Nachmittagsspaziergang fällt wegen Nieselregen bei 10°C aus. Stattdessen dauert der Mittagsschlaf ein wenig länger als sonst. Immerhin schaffe ich es, trotz Regen den Müll zu entsorgen. Da die Müllbehälter im Außenbereich sind, muss man zum Entsorgen immer das Wetter beachten.