Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortKaffee

2019-07-20

Küche und Bad geputzt – jetzt ist die Hausarbeit in der Kemenate für diese Woche fertig. Da ich gestern beim Wocheneinkauf jede Menge Gemüse mitgebracht habe, gibt es heute einen pompösen gemischten Salat und als Sättigungsbeilage einen Pfannekuchen.

Heute hat es nach langer Zeit mal wieder etwas geregnet. Die Luft auf dem Balkon erinnerte mich (bei Kaffee und aufgetautem Kuchen) an Camping bei Regen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Regen
  • Balkon

2019-07-06

Das Wochenende habe ich mit der Liebsten bei mildem Sommerwetter auf dem Balkon verbracht. Mittags gab es Bratwurstschnecke, Stampfkartoffeln mit Röstzwiebeln und einen gemischten Salat. Nach dem Mittagsschlaf habe ich noch eine kleine Fahrradtour unternommen, während die Liebste noch etwas im Haushalt für mich erledigt hat. Der Kaffee mit Streuselkuchen hat danach auf dem Balkon sehr gut gemundet.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die Liebste

2019-07-04

Heute habe ich den Wasservorrat im Keller durch den Erwerb von 4 Kästen Wasser beim Getränkemarkt meines geringsten Misstrauens aufgefüllt und nebenan im Supermarkt noch ein paar Kleinigkeiten für’s Wochenende eingekauft.

Zuhause – nach dem Ausladen der Wasserkästen – geht’s dann mit der Hausarbeit weiter. Nachdem ich gestern die Kemenate staubgesaugt habe, war heute das Staubwischen angesagt. Morgen noch das Bad putzen und dann bin ich für diese Woche wieder durch mit der leidigen Hausarbeit.

Das Finanzamt hat mir den Steuerbescheid nach nur 2 ½ Wochen Bearbeitungszeit geschickt. Gottseidank war der Rechnungsbetrag wie erwartet. So schnell hat das Finanzamt meine Steuern noch nie bearbeitet. Sollte mir das zu denken geben?

Mein früherer Arbeitgeber sieht sich genötigt, aufgrund eines bevorstehenden runden Ehrentags, mir einen nicht näher bezifferten Betrag zu überweisen. Da lass ich mich dann mal überraschen.

Und nach getaner Arbeit und all den Überraschungen habe ich mit einer Kanne Kaffee auf dem Balkon gechillt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mineralwasservorrat
  • keine Überraschung vom Finanzamt
  • Überraschungsankündigung vom früheren Arbeitgeber

2019-07-03

Hausarbeit ist angesagt, heute habe ich die Kemenate staubgesaugt, Müll und Altpapier entsorgt und aufgeräumt. Nebenbei hat der Rechner auch fleißig gearbeitet. Die turnusmäßige zusätzliche Sicherung der Nutzdaten auf eine externe Festplatte stand auf dem Plan.

Zu Mittag habe ich dann faulerweise im Bistro des örtlichen Supermarkts Rindergulasch mit Nudeln gegessen und habe mir zum Nachmittagskaffee noch ein Puddingteilchen mitgenommen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das Bistro im Supermarkt
  • Puddingteilchen

2019-05-29

Alte Männer sind sonderbar. Ich bin schon um ½ 5 aufgestanden, habe gefrühstückt und mich dann wieder für 2 Stunden ins warme Bett verkrümelt.

Gestern Wäsche waschen heißt auch heute Bügelwäsche bügeln. Das mache ich zwar nicht so gern, muss aber sein.

Nach dem Mittagsschlaf und dem täglichen Spaziergang lädt das sonnige Wetter zum Kaffeetrinken auf den Balkon ein.

2019-05-19

Gestern habe ich mir aus dem Supermarkt 1 kg Spargel mitgebracht. Den gibt’s heute fleischlos mit Salzkartoffel und zerlassener Butter. Zu diesem Ritual gehört auch das Schälen des Spargels. Da bekomme ich schon immer vorher Appetit auf den leckeren Spargel.

Nachmittags war Beschneidung. Die Ahörner auf dem Balkon wurden zurückgestutzt, um das Wachstum etwas zu lenken. Gleichzeitig habe ich den neuen Ahornstrauch in das vorgesehene Pflanzgefäß eingepottet. Der grüne Sichtschutz auf dem Balkon wird immer schöner. Deshalb flugs beim Lieblingsbäcker ein Stück Kuchen zum Kaffee holen.

2019-05-18

Heute Morgen habe ich die neue Kaffeemaschine mit Thermoskanne in Betrieb genommen. Die Kanne ist zwar schwerer als die alte Glaskanne, aber in einer Thermoskanne bleibt der Kaffee lange heiß. Das ist gut für den Kaffeegenuss auf dem Balkon. Die alte Kaffeemaschine kommt als Reserve in den Keller.

Zum Wochenende werden die Faulen fleißig – Boden in der Küche und im Bad geputzt, Dusche abgewaschen und Fliesen geputzt, Müll und Altpapier in die entsprechenden Mülltonnen entsorgt und last but not least ein paar Lebensmittel im örtlichen Supermarkt eingekauft.

Zum Mittagessen habe ich Bratwurst gebraten und aus dem gestern übrig gebliebenen Stampfkartoffeln einen Kartoffelpuffer gebastelt. Mit dem Rest des Krautsalats war die Mahlzeit dann komplett. Der krönende Abschluss des Mittagsessens ist dann der wohlverdiente Mittagsschlaf. Der Feierabend ist eingeläutet und nach dem Nachmittagskaffee mache ich meinen alltäglichen Spaziergang durch die Siedlung.

2019-04-01

Bei Albrecht Discount gibt es heute billige (nicht preiswerte sondern billige) Lesebrillen. Da kann ich vorab schon mal für die Übergangszeit testen. Denn meine neue Lesebrille vom Optiker kann ich erst ordern, wenn das mit den Augen-OPs ganz verheilt ist. Und das dauert noch ein paar Wochen.

Den Weg nach Abrecht Discount bin ich mit dem Auto gefahren, das erste Mal nach 9 Wochen pausieren wegen der Augengeschichte. Und als Highlight hat mein Lieblingsbäcker heute leckere Vanillehörnchen – das Richtige für nachmittags zum Kaffee auf dem Balkon.

2019-03-30

Um 5°° Uhr wache ich mit einem unbändigen Hunger auf, frühstücke, gehe gesättigt wieder ins Bett und schlafe mich aus. Das nennt man – glaube ich – senile Bettflucht.

Gestern war der letzte Werktag im Monat. da wird immer die karge Rente überwiesen. Und heute mache ich im Haushaltsbuch den Monatsabschluss.

Sonnig, 18°C, leichte Brise – Balkonwetter. Erst einen Kaffee und dann Vanilleeis mit Kirschgrütze.

2019-03-26

Bin schon vor 6°° Uhr aufgestanden, denn der Appetit auf Kaffee war größer als die Müdigkeit.

Die Erde der Ahornbäumchen auf dem Balkon war im Winter mit Laub und Tannenzweigen abgedeckt. Das habe ich jetzt entfernt, damit die frischen Triebe Platz zum Wachsen haben.

Um diesem Tagebuch einen tieferen Sinn zu geben, ist die Seite jetzt unter ollerosel.wtf zu erreichen