Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortKohlrabi

2020-03-04

Heute habe ich angefangen den Kellerraum aufzuräumen. Zuerst baute ich, um zunächst etwas Platz zu schaffen, den alten Schreibtisch in der Eingangsecke auf und deponierte die Reserve-Teppichfliesen ordentlich daneben.

Das war auch eine gute Gelegenheit, die Frühlings- und Osterdekoration herauszusuchen. Zum Mittagessen gab es dann Stampfkartoffeln, Kohlrabi und Rührei.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das heiter bis wolkige Wetter mit 12°C

2020-01-20

Da ich nach den Feiertagen wenig im Haushalt getan habe, ist ab heute wieder Hausarbeit angesagt. Ich habe die Küche und das Bad von der Decke bis zum Boden gründlich geputzt. Nebenbei hat die fleißige Waschmaschine die Badteppiche gewaschen.

Zum Mittagsessen habe ich mir den Rest Stampfkartoffeln mit Kohlrabi von gestern aufgewärmt. Nach dem Essen rief mich die Couch zum Mittagsschlaf.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • blitzeblanke Küche
  • blitzeblankes Bad

2019-12-13

Der lauwarme Kaffee heute Morgen war ein Gedicht und das lauwarme Kartoffel-/Kohlrabi-Gemisch heute Mittag hat mich gesättigt. Doch jetzt zu etwas Erfreulicherem. Ab heute ist mein Internet-Anschluss schneller. Da muss ich ausnahmsweise mal mein Telekommunikationsunternehmen loben. Das Ganze hat vom Ordern bis zur Bereitstellung lediglich 1 Woche gedauert.

Wegen der Zahngeschichte habe ich heute den Reha-Sport absagen müssen. Da bleibt mir der wöchentliche Muskelkater erspart. Und nicht zu vergessen, mein Adventskalender hat mir ein Rubbel-Los mit einem Gewinn von 50 Cent beschert.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • 100 Mbit/s Down & 50 Mbit/s Up

2019-12-12

Heute war ein denkwürdiger Tag. Mein letzter Zahn hat sich von mir verabschiedet. Jetzt darf ich drei Tage lang nur Weiches und nichts Heißes essen. Das gestampfte lauwarme Kartoffeln-/Kohlrabi-Gemenge war heute der Anfang der erzwungenen Diät.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • mein verständnisvoller Zahnarzt

2019-10-30

Durch die neue Hauptbeschäftigung des Inbetriebnehmens des neuen Rechners habe ich heute keine Lust zum Mittagessen kochen. In der kleinen Pommesbude im Gewerbegebiet des Heimatkaffs gibt es wochentags immer einen anderen Mittagstisch. Da habe ich heute Frikadelle mit Salzkartoffeln und Kohlrabi gegessen. Ich muss sagen, es war sehr lecker. Die Uhr im Auto habe ich mittlerweile auch auf die aktuelle Zeit (MEZ) umgestellt. Das ist die eine von zwei Uhren, die sich nicht über Funk von alleine umstellt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Pommesbude