Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortMettwurst

2020-02-26 – Aschermittwoch

Als ich beim Aufwachen aus dem Fenster schaute, staunte ich nicht schlecht. Es hatte die Nacht geschneit. Der feine Grissel blieb bei 2°C zwar nicht liegen, aber die Autos hatten alle ein weißes Mützchen auf.

Heute habe in der Kemenate staubgewischt, eine Maschine Wäsche gewaschen und das Geschirr gespült. Zum Mittagessen gab es Möhren durcheinander mit Mettwurst und danach war der obligatorische Mittagsschlaf richtig erholsam.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf
  • „Schnee“

2020-02-04

Ich war heute Morgen schon vor dem Frühstück zu meinem Hausarzt ins Labor zur Blutabnahme. Anschließend habe ich beim Bäcker nebenan 2 Brötchen käuflich erworben und zuhause erst einmal ausgiebig gefrühstückt.

So gestärkt habe ich in der ganzen Kemenate staubgesaugt. Zum Mittagsessen gab es Möhren durcheinander mit Mettwurst. Jetzt sind nur noch 2 vorbereitete Portionen im Tiefkühlfach.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Kühl-/Gefrierkombination

2020-01-25

Den gestern aufgefrischten Muskelkater habe ich heute mit Hausarbeit bekämpft – staubsaugen, Geschirr spülen und Müll entsorgen.

Mittags habe ich einen großen Topf Möhren durcheinander mit Mettwurst vorgekocht – 5 Portionen. Zum Mittagessen gab es heute Portion Nr. Eins und morgen gibt es die Nr. Zwei. Den Rest habe ich eingefroren.

Vorige Tage ist eine Nachbarin im Hospiz gestorben. Deshalb haben die Nachbarn heute für eine Aufmerksamkeit zur Beerdigung gesammelt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich noch lebe

2020-01-17

Meist bin ich einmal in der Woche zum Einkaufen. Heute war es soweit. Dabei habe ich gleichzeitig das Altglas in dem dort stehenden Container entsorgt. Mittags gab es etwas aus dem Tiefkühlfach – Möhren durcheinander mit Mettwurst.

Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf und dem Nachmittagskaffee bin ich dann zum Reha-Sport gefahren, um meinen Muskelkater wieder zu aktivieren.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Muskelkater

2019-12-17

Heute hat der Vermieter die Rauchmelder in der Kemenate durch eine Fachfirma überprüfen lassen. Da musste ich meinen Mittagsschlaf um eine Stunde verschieben. Doch vorher habe ich noch das aufgetaute Möhrengemüse mit Mettwurst gegessen.

Da ich diese Woche noch Mineralwasser einkaufen will, habe ich die leeren Kästen schon mal in den Kofferraum getan.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass morgen die Fäden gezogen werden

2019-12-07

Heute regnet es mal ausnahmsweise nicht und es sind sagenhafte 9°C bei bedecktem Himmel – kein wirkliches Wetter um vor die Türe zu gehen. Deswegen erledige ich die restliche Hausarbeit dieser Woche – Staub wischen und Bad putzen. Mittags gibt es praktischerweise die Reste von gestern – Möhren durcheinander mit Mettwurst.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • aufgeräumte und saubere Kemenate
  • Mittagsschlaf

2019-11-24

Die vor zwei Tagen gewaschene Wäsche ist trocken. Also nehme ich sie ab und räume sie wieder ordentlich in den Wäscheschrank. Nach dem Duschen wird noch schnell das Bad gerichtet und Waschbecken und WC geputzt.

Für’s Mittagessen hatte ich noch die Portion Möhren durcheinander mit Mettwurst von gestern. Da am nächsten Sonntag schon der erste Advent ist, habe ich die Adventsdekoration und Lichterketten aus dem Keller geholt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das schnelle Mittagessen
  • die kommende Adventszeit

2019-11-23

Die Ahornbäumchen auf dem Balkon haben schon fast alle Blätter abgeworfen. Heute habe ich sie zum Überwintern an einen geschützten Platz in der Balkonecke gestellt. Die Erde wurde mit Herbstlaub und Tannenzweigen vor Frost geschützt.

Heute habe ich auf Vorrat gekocht – einen großen Topf Möhren durcheinander mit Mettwurst. Drei Portionen habe ich eingefroren, eine Portion ist für morgen und eine große Portion habe ich mir heute Mittag schmecken lassen. Nur das anschließende Geschirr spülen ist nicht so prickelnd.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Ahörner