Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortMittagsschlaf

2020-04-01

Jetzt habe ich 2 professionell genähte Gesichtsmasken in einer Maßhemdenschneiderei im Heimatkaff per Vorkasse bestellt. Die soll in einer Woche per Post geliefert werden. Jetzt bin ich mal gespannt, ob das klappt oder ob meine Vorkasse in den Wind gesetzt sind.

Doch vorher habe ich noch eine Maschine Wäsche gewaschen, zu Mittag gegessen, Mittagsschlaf gehalten und das Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das kalte aber sonnige Wetter
  • der große Balkon

2020-03-15

Zum Mittagessen habe ich mir einen leckeren Pfannekuchen mit Bohnensalat gemacht und nach dem Mittagsschlaf dann das Geschirr gespült.

So langsam zeichnet sich ab, dass durch die Corona-Pandemie das öffentliche Leben stark eingeschränkt wird. Alle Veranstaltungen sind abgesagt und Museen, Theater, Kinos, Diskotheken, Bars, Spielhallen, Wettbüros, Fitnessstudios und Bordells sind geschlossen. Ebenso sind alle Sportveranstaltungen abgesagt und der Spielbetrieb der Sportligen ruht.

Die Corona Pandemie wird zeigen, ob wir eine solidarische Gesellschaft sind oder nur eine Ansammlung egoistischer Arschlöcher.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Frühstücksbrötchen und -ei

2020-03-14

Heute lese ich im Netz, dass der örtliche Sportverein auch den Reha-Sport bis Ende der Osterferien abgesagt hat. Da werde ich mir ein kleines Trainingsprogramm für Zuhause erarbeiten.

Jetzt, zu Zeiten des grassierenden Coronavirus, haben meine Kinder – die mich über 10 Jahre nicht mehr besucht haben – einen Grund mich nicht zu besuchen.

So ganz nebenbei habe ich noch eine Maschine Wäsche gewaschen und in der Zeit einen gepflegten Mittagsschlaf gehalten.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf

2020-02-26 – Aschermittwoch

Als ich beim Aufwachen aus dem Fenster schaute, staunte ich nicht schlecht. Es hatte die Nacht geschneit. Der feine Grissel blieb bei 2°C zwar nicht liegen, aber die Autos hatten alle ein weißes Mützchen auf.

Heute habe in der Kemenate staubgewischt, eine Maschine Wäsche gewaschen und das Geschirr gespült. Zum Mittagessen gab es Möhren durcheinander mit Mettwurst und danach war der obligatorische Mittagsschlaf richtig erholsam.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf
  • „Schnee“

2020-02-16

Die gestern gewaschene Bettwäsche ist schon trocken, abgenommen und wieder eingeräumt. Das Wetter ist 17°C und sehr stürmisch bei bewölktem Himmel. Deshalb mache ich es mir in der Kemenate gemütlich.

Die Bratkartoffeln mit Rührei und Paprikasalat waren ausgesprochen lecker und der anschließende Mittagsschlaf hat mir gutgetan. So gestärkt und ausgeruht habe ich dann später noch das Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die aufgeräumte Küche

2020-01-30

Der Wäschekorb ist schon wieder voll. Deshalb habe ich nach dem Frühstück die Waschmaschine aktiviert. Donnerstag ist meist Wocheneinkaufstag. Der Einkaufzettel ist geschrieben und der Trolley steht für die Shopping-Runde bereit. Danach Mittagsschlaf, Nachmittagskaffee und Studium des Feedreaders. Mein Herrenausstatter hat mir dann noch zwei T-Shirts geschickt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Einkaufstrolley

2020-01-29

Die alte Couch ist heute Vormittag vom Sperrmüll-Dienst des Heimatkaffs verabredungsgemäß abgeholt worden. Und heute bin ich auch zum Mittagsschlaf, der gestern ausgefallen ist, gekommen. Da konnte ich die neue Couch direkt testen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf

2020-01-23

Die von der Krankenkasse genehmigte Verlängerungsverordnung für den Reha-Sport habe ich vormittags zum örtlichen Sportverein gebracht. Anschließend war ich noch im Supermarkt für’s Wochenende einkaufen. Dort gab es im Bistro Rindergulasch mit Nudeln und Rosenkohl. Das habe ich mir zum Mittagessen mitgenommen. Die Portion ist so reichlich, dass ich für morgen auch schon ein Mittagessen habe.

Die Apfeltasche vom Bäcker zum Nachmittagskaffee hat mir nach dem Mittagsschlaf  gut gemundet.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass der Reha-Sport für’s ganze Jahr gesichert ist

2020-01-20

Da ich nach den Feiertagen wenig im Haushalt getan habe, ist ab heute wieder Hausarbeit angesagt. Ich habe die Küche und das Bad von der Decke bis zum Boden gründlich geputzt. Nebenbei hat die fleißige Waschmaschine die Badteppiche gewaschen.

Zum Mittagsessen habe ich mir den Rest Stampfkartoffeln mit Kohlrabi von gestern aufgewärmt. Nach dem Essen rief mich die Couch zum Mittagsschlaf.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • blitzeblanke Küche
  • blitzeblankes Bad

2020-01-17

Meist bin ich einmal in der Woche zum Einkaufen. Heute war es soweit. Dabei habe ich gleichzeitig das Altglas in dem dort stehenden Container entsorgt. Mittags gab es etwas aus dem Tiefkühlfach – Möhren durcheinander mit Mettwurst.

Nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf und dem Nachmittagskaffee bin ich dann zum Reha-Sport gefahren, um meinen Muskelkater wieder zu aktivieren.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Muskelkater