Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortPedelec

2019-11-05

Nach 4 Monaten Nutzung fahre ich heute das Anfang Juli käuflich erworbene Dreirad zur kostenlosen ersten Inspektion zum örtlichen Fahrraddealer. Leider muss ich auf diesem Weg den fiesen Nieselregen ertragen. Die Wartung war in einer Stunde erledigt und ich hatte vereinbart, dass ich vor Ort warten konnte. Dann ging’s wieder nach Hause.

Auf dem Rückweg habe ich mir dann noch mein Lieblingsbrot und Brötchen von meinem Lieblingsbäcker mitgebracht. Die Brötchen gab es zusammen mit dem von gestern übriggebliebenen Wurstsalat zum Mittagessen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Tricycle-Pedelec
  • Lieblingsbäcker

2019-11-04

Bevor das Tricycle-Pedelec zur ersten (kostenlosen) Inspektion zum besten Fahrradhändler im Heimatkaff fährt, habe ich das Dreirad gründlich vom Staub befreit. Bei den bisher gefahrenen 181 km über Stock und Stein ist das Teil ganz schön dreckig geworden. Jetzt blinkt es wieder, so dass sich der Zweiradmechaniker bei der Inspektion nicht schmutzig macht.

Dieses Blogs habe ich ein wenig im Aufbau überarbeitet und das Blog um Biografie-Beiträge erweitert.  Jetzt sind auch die einzelnen Kategorien als Kapitel abrufbar.

Nachmittags wartete das Geschirr der letzten Woche auf mich. Ich habe mich erbarmt und jetzt ist das Geschirr gespült und abgetrocknet wieder im Küchenschrank.

Heute wird die Prinzessin schon 6 Jahre alt, herzlichen Glückwunsch. Daran merke ich, dass ich auch ständig älter werde.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass das Geschirr gespült ist

2019-09-07

Das Wochenende ist leichter Regen bei 18°C angesagt, so dass ich nicht mit dem Tricycle-Pedelec unterwegs bin. Da habe ich die Wohnungstüre mit einem schicken herbstlichen Türkranz geschmückt und meinen neuen stabileren Gehstock auf das richtige Maß abgesägt.

Zum Mittagessen gab’s nur eine Kleinigkeit – ein gemischter Salat und als Sättigungsbeilage Stampfkartoffeln. Ansonsten stand die Pflege des gestern erworbenen Muskelkaters im Fokus des Tages.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Couch
  • Kaffee

2019-07-31

Heute ist Ultimo und Ultimo ist immer Monatsabschluss. Wenn dann alles bis auf den letzten Cent stimmt, freut sich der Mensch.

Mein Fahrrad-Dealer hat in seiner Mittagspause die Bremsen des 1½ Pedelec nach meinen Wünschen geändert. Jetzt funktionieren die Hinterradbremsen mit dem rechten Bremshebel und die Vorderradbremse mit dem linken Bremshebel. Danach bin ich eine Runde durch’s Heimatkaff gefahren, um das Handling der Bremsen zu testen. Auf dem Rückweg habe ich mir noch zwei Cappuccino im Biergarten (mit netten Leuten) gegönnt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • mein Fahrrad-Dealer
  • Cappuccino

2019-07-12

Nach fast 2 Monaten ist der – in diesem Jahr neu eingepflanzte – Ahorn-strauch endlich angegangen. Jetzt sind aus den kleinen Knospen richtig schöne große Blätter gewachsen. Der andere neu eingepflanzte Ahornbaum hat auch schon große frische Triebe bekommen. Langsam wird es mit meinem Ahornwald auf dem Balkon.

Heute bin ich zum letzten Mal vor den Sommerferien zum Reha-Sport. In den Ferien ist die Turnhalle geschlossen und der Sport fällt aus. Heute war der Muskelkater durch das Fahrradfahren diese Woche gar nicht so schlimm wie sonst. Der wöchentliche Muskelkater darf jetzt auch bis nach den Ferien – Ende August – pausieren. Das heißt aber nicht, dass ich mich in der Zeit nicht sportlich betätige. Mit dem Tricycle-Pedelec werde ich auch in dieser Ferienzeit Radtouren am linken Niederrhein unternehmen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die Ahörner auf dem Balkon
  • Reha-Sport