Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortRegen

2019-12-14

Heute ist der dritte und letzte Tag, an dem ich nichts Heißes zu mir nehmen darf. Deshalb hatte ich beim letzten Wocheneinkauf fertigen Kartoffelsalat mitgebracht. Den habe ich dann für’s heutige Mittagessen mit gekochten Eiern und Fleischwurst aufgepimt.

Vorher habe aber noch ein wenig notwendige Hausarbeit erledigt. Ich habe das Bad geputzt. Alles andere ist auf nächste Woche verschoben.
Es hat den ganzen Tag geregnet. Man sieht nur Hunde mit ihren Besitzern und Paketboten auf der Straße.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • warme Kemenate

2019-11-12

Draußen ist es bei 6° C regnerisch und ungemütlich. Ich muss trotzdem zu einem Kontrolltermin zum Hausarzt und habe auch noch in der Apotheke für Nachschub meiner Drogen gesorgt. Auf der heutigen Rundreise ging es dann weiter zur Post, um etwas Bargeld zu ziehen. Der Geldautomat war wohl noch im „Karnevalserwachen“-Modus und spuckte nur 20 Euro Scheine aus. Weiter ging es zur örtlichen Tankstelle, um nach 4 Monaten den Tank wieder aufzufüllen.

Mittlerweile ist es Mittagszeit und ich bekomme Hunger. Also fuhr ich zu der kleinen Pommesbude im Gewerbegebiet des Heimatkaffs und habe dort eine gefüllte Paprikaschote mit Reis gegessen. Wieder zuhause angekommen, habe ich erst mal einen gepflegten Mittagsschlaf gehalten und dann einen leckeren Kaffee getrunken.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Arzttermine ohne Überraschungen
  • dass ich nur 3 Mal im Jahr tanken muss

2019-10-04

Es war den ganzen Tag regnerisch bei 12°C, so dass ich den Rest Hausarbeit für diese Woche erledigt habe – die trockene Wäsche abgenommen und eingeräumt und das Bad geputzt. Anschließend habe ich noch beim Lieblingsbäcker mein Lieblingsbrot geholt.

Der Reha-Sport war heute nicht ganz so anstrengend aber effektiv, weil wegen des Brückentags nur wenige Teilnehmer dort waren.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Reha-Sport
  • Lieblingsbrot

2019-09-07

Das Wochenende ist leichter Regen bei 18°C angesagt, so dass ich nicht mit dem Tricycle-Pedelec unterwegs bin. Da habe ich die Wohnungstüre mit einem schicken herbstlichen Türkranz geschmückt und meinen neuen stabileren Gehstock auf das richtige Maß abgesägt.

Zum Mittagessen gab’s nur eine Kleinigkeit – ein gemischter Salat und als Sättigungsbeilage Stampfkartoffeln. Ansonsten stand die Pflege des gestern erworbenen Muskelkaters im Fokus des Tages.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Couch
  • Kaffee

2019-08-09

Es ist immer blöd, wenn man schon vor dem Frühstück unterwegs sein muss. Heute war ich schon ganz früh zum Blutabzapfen beim Hausarzt. Auf dem Rückweg habe ich mir Brötchen von meinem Lieblingsbäcker geholt und zuhause erstmal genüsslich gefrühstückt.

Gegen Mittag war ich dann bei leichtem Regen und hoher Luftfeuchtigkeit zum Wocheneinkauf im Getränke- und im Supermarkt. Jetzt sind die Wasser- und die Lebensmittelvorräte wieder aufgefüllt und ich muss nicht hungern und dürsten.

Zum Mittagessen gab es Kotelett mit Kartoffelsalat und zum Kaffee ein Puddingteilchen. Ach so, das Geschirr habe ich auch noch gespült und das Altglas zum Container gebracht.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Lieblingsbäcker
  • Puddingteilchen

2019-08-02

Nach dem Frühstück habe ich das Bad sauber gemacht. Da gestern noch der immer freundliche DHL-Mann da war, mussten heute die Verpackungen entsorgt werden. Mein Mittagessen bestand heute aus einer Krakauer mit Brötchen, die ich am Würstchengrillstand am örtlichen Supermarkt gekauft und gegessen habe. Nach dem Mittagsschlaf habe ich dann das sommerliche Wetter (25°C, teilweise sonnig) mit Kaffee und Puddingteilchen auf dem Balkon genossen. Gegen Abend gab es noch ein wenig Regen, da freut sich die Natur.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das „normale“ sommerliche Wetter
  • Balkon
  • Puddingteilchen