Menu Close

Schlagwort: Stampfkaroffeln

2020-06-20 Sommeranfang

Es ist allmählich wieder Zeit in der Kemenate Staub zu wischen. Also war ich heute fleißig und habe auch noch den Schreibtisch geputzt und aufgeräumt. Damit ist die Hausarbeit für diese Woche erledigt.

Mittags gibt’s einen großen gemischten Salatteller und als Sättigungsbeilage Stampfkartoffeln. Mit einem Mittagsschlaf bekämpfe ich dann tatkräftig den gestern geholten Muskelkater. Den Nachmittagskaffee genieße ich bei 25°C und blau weißem Himmel auf dem Balkon.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf

2020-06-11 Fronleichnam

Heute vor genau 3 Jahren war für mich ein ganz denkwürdiger Tag. Seit dem Tag habe ich keine Zigarette mehr geraucht und keinen Tropfen Alkohol zu mir genommen.

Zum Mittagessen gab es Stampfkartoffeln und Paprika-/Radieschen-Salat. Nach dem Mittagsschlaf habe ich dann das Geschirr gespült und den Müll in den Container entsorgt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • 3 Jahre rauchfrei und ohne Alkohol

2020-05-16 + 2020-05-17

Weil es ab nächster Woche wieder wärmer wird und ich dann meine Ahörner umtopfen möchte, habe ich am Wochenende die Kühl-/Gefrierkombination von innen und außen grundgereinigt.

Samstag gab es Stampfkartoffeln, Fischstäbchen und Gurkensalat und Sonntag Kartoffelpuffer, Spiegelei und Eisbergsalat.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • sauberer Kühlschrank

2020-05-12

Und drinnen waltet der züchtige Hausmann – der Staubsauger hat heute die ganze Kemenate erkundet.

Aus dem von gestern übrig gebliebenen Stampfkartoffeln habe ich heute einen Kartoffelpuffer gebastelt. Dazu gab es selbstgemachte Frikadellen und einen gemischten Salat.

Die Eisheiligen sind pünktlich eingetreten. Heute waren es 13°C und bis Freitag soll es ähnlich kalt bleiben.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • selbstgemachte Frikadellen

2020-05-11

Die Woche beginnt bei mir meist geruhsam. Weil ich frisches Obst und Gemüse brauchte, bin ich vormittags nach Albrecht Discount etwas einkaufen.

So konnte ich zum Mittagessen leckere Stampfkartoffeln mit gekochten Eiern und gemischtem Salat zubereiten. Zum Nachtisch hatte ich dann noch einen selbst zubereiteten Kirschquark.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • ein geruhsamer Wochenbeginn

2020-05-01 Maifeiertag

Durch die Corona-Pandemie ist dieser erste 1. Mai etwas anders als gewohnt. Zum ersten Mal seit der Jahrtausendwende gab es zum Mittagessen keinen Spargel. Stattdessen habe ich mir Blumenkohl und Stampfkartoffeln zubereitet. Der obligatorische Restaurantbesuch mit der Liebsten musste leider wegen der Coronakrise entfallen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Home-Gymnastik

2020-03-18

Heute habe ich wieder für zwei Tage gekocht. Es gibt Stampfkartoffeln mit Kohlrabi und Krakauer und morgen Kartoffelpuffer mit Kohlrabi und Krakauer.

Durch das tägliche Kochen fällt natürlich auch mehr Geschirr an. Das habe ich heute wieder gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich einen großen Balkon habe

2020-03-04

Heute habe ich angefangen den Kellerraum aufzuräumen. Zuerst baute ich, um zunächst etwas Platz zu schaffen, den alten Schreibtisch in der Eingangsecke auf und deponierte die Reserve-Teppichfliesen ordentlich daneben.

Das war auch eine gute Gelegenheit, die Frühlings- und Osterdekoration herauszusuchen. Zum Mittagessen gab es dann Stampfkartoffeln, Kohlrabi und Rührei.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das heiter bis wolkige Wetter mit 12°C