SchlagwortSteuern

2020-07-01

Das Wetter beschert uns heute Dauerregen bei 19°C und nachmittags gab es sogar einen kurze, aber kräftigen Landregenschauer. Den Tag habe ich mit Hausarbeit verbracht und Staub gesaugt.

Das Finanzamt hat sich auch gemeldet. Der Steuerbescheid kam schon 3 Wochen nach Abgabe des Antrags. So schnell war das Finanzamt noch nie vorher.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • eine nur kleine Steuernachzahlung

2020-06-08

Am Wochenende habe ich beim Hausarzt ein Rezept bestellt, das ich heute Morgen abgeholt und in der Apotheke einlöst habe. Bei der Gelegenheit war ich auch beim Bäcker und habe mir für heute Mittag zwei Brötchen mitgebracht. Dazu gab es einen Gurkensalat. Und zum Nachmittagskaffee habe ich noch eine leckere Apfeltasche gegessen.

Die leidige Steuererklärung ist nun auch fertig – online ans Finanzamt gesendet und ausgedruckt. Jetzt heißt es, auf das Ergebnis warten.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die fertige Steuererklärung

2020-06-06 + 2020-06-07

Nach dem gestrigen Sport ist am Samstag nur leichte Bewegung angesagt – duschen, Geschirr spülen, Müll und Papier entsorgen und etwas am Blog basteln. Das Wetter ist so lala. Gestern hat es noch anständig geregnet (die Natur freut sich) und heute war es fast trocken bei 18°C und etwas Sonne am Nachmittag.

Sonntag war Ruhetag – ein bisschen lesen, ein bisschen essen, ein bisschen Mittagsschlaf, ein bisschen Steuererklärung bearbeiten und ein bisschen bloggen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass die Steuererklärung nur noch ausgedruckt werden muss

2020-04-18 + 2020-04-19

Das Wochenende bin ich ruhig angegangen. Samstag war es für den Balkon etwas zu frisch (20°C bei bedecktem Himmel). Da habe ich nach dem Mittagessen (Kartoffelpuffer, Spiegelei, Tomatensalat) das schmutzige Geschirr von der halben Woche gespült.

Sonntag habe ich die Steuererklärung angefangen zu bearbeiten. Bis zum Abgabetermin Ende Juli ist zwar noch etwas Zeit, aber jetzt in der Caronaauszeit habe ich die Muße dazu.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass die Steuererklärung fast fertig ist

2019-06-16

Die Pflanzgefäße der Ahornbäumchen auf dem Balkon haben ein Bewässerungssystem, das nur alle paar Wochen aufgefüllt werden muss. Dabei trinken die Ahörner unterschiedlich schnell – einer hat die 4 Liter Wasser in 1½ Wochen leer getrunken und ein anderer braucht dazu 4 bis 5 Wochen. Heute war einer der seltenen Fälle, dass alle Pflanzgefäße auf einmal aufgefüllt werden mussten.

Obwohl heute Sonntag ist, gibt es Alltagsküche oder besser ausgedrückt Reste-Essen – Fischstäbchen, Stampfkartoffeln und Gurkensalat mit Frühlingszwiebeln und Sylter Dressing.

Die Steuererklärung ist fertig und sowohl online als auch offline zum Finanzamt geschickt. Jetzt heißt es auf die Rechnung warten.

2019-05-03

Heute habe ich mir ein ganz vortreffliches Mittagessen gezaubert – gut ein Pfund weißen Spargel mit Tiroler Schinken, Salzkartoffeln (Belana) und zerlassener Butter.

Ich war beim Leeren des Hardware-Briefkastens schier erstaunt, dass dort nicht nur Reklame und Rechnungen zu finden sind. Heute war auch ein Brief vom Finanzamt dabei. Die Behörde hat mir freiwillig und ohne Antrag einen geringen zweistelligen Betrag für in 2013 zu viel gezahlte Steuern gutgeschrieben. Da freut sich der Mensch.

Draußen sind es 12 °C und es ist teilweise sonnig. Den obligatorischen Nachmittagsspaziergang habe ich genutzt, um das Altglas im nahegelegenen Glas-Container zu entsorgen.

2001-03 – Organisatorisches

Nach einer Trennung und Umzug in eine andere Stadt müssen einige Dinge erledigt werden. Da müssen viele Briefe wg. des Wohnungswechsels geschrieben und verschickt werden, ein neues Bankkonto muss eröffnet werden, man muss sich beim Einwohnermeldeamt ummelden, das Auto muss umgemeldet und die Steuerkarte muss geändert werden und der Ehegatten- und Kindes-Unterhalt müssen geregelt werden.