Menu Close

Schlagwort: Supermarkt

2020-06-17

Mitten in der Woche sind die Lebensmittelgeschäfte meist nicht so voll. Deshalb bin ich heute Morgen zum örtlichen Supermarkt, meinen Wocheneinkauf erledigen und nebenbei auch noch das Altglas in den dafür vorgesehenen Containern entsorgen.

In der Nacht hat es nach langer Zeit mal wieder geregnet. Die Natur freut sich.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Regen

2020-06-04

Am Morgen bin ich schon ziemlich früh Richtung Supermarkt, meinen Wocheneinkauf erledigen. Der Laden war zu der frühen Stunde angenehm leer, sodass ich schnell alles erledigt hatte.

Mittags gab’s die gestern übrig gebliebenen Kartoffeln als Bratkartoffeln und die aufgewärmten Erbsen/Möhren von gestern. Dazu habe ich mir eine Frikadelle gebraten.

Nach dem Mittagsschlaf habe ich die in den letzten Tagen gewaschenen Hemden und T-Shirts gebügelt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • der leere Bügelkorb

2020-05-29

Nachdem ich in den letzten 3 Monaten (bis auf Discounter, Supermarkt und Arztpraxis) nur zu Hause war, findet heute das erste Mal wieder der Reha-Sport statt – nicht, wie üblich in der Sporthalle einer Schule, sondern auf dem Sportplatz des örtlichen Sportvereins. Bei schlechtem Wetter weichen wir dann ins Vereinsheim aus. Aus einer Gruppe wurden zwei Gruppen mit je der halben Teilnehmeranzahl gebildet, sodass die Corona-Abstandsregeln eingehalten werden können.

Dann lass ich mich mal überraschen, ob ich morgen einen Muskelkater habe.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Reha-Sport

2020-05-19

In dieser Woche ist noch ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) und deswegen habe ich schon heute meinen Wocheneinkauf erledigt. Der örtliche Supermarkt war herrlich leer und ich konnte die Corona-Abstandsregel von mindestens 1,5 Meter ohne Probleme einhalten.

Der örtliche Sportverein hat sich gemeldet, der Reha-Sport soll ab Monatsende wieder stattfinden – nicht in der üblichen Sporthalle, sondern im Sportheim und auch in zwei Gruppen mit je der halben Teilnehmeranzahl, sodass die Abstandsregeln eingehalten werden können.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass der Reha-Sport wieder weitergeht

2020-05-14

Donnerstag ist Einkaufstag. Also flugs den in der ganzen Woche angewachsenen Einkaufszettel geschnappt und ab zum örtlichen Supermarkt. Und da nebenan im Gartencenter wenig los war, habe ich auch noch Pflanzerde usw. für’s Umtopfen meiner Ahornbäumchen auf dem Balkon geholt.

Zum Mittagessen habe ich mir einen großen Salat aus Tomaten, Schlangengurke, Eisbergsalat, Frühlingszwiebeln, Käse, Schinken und Eier gebastelt. War lecker.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • meine Kreativität beim Salat basteln

2020-05-07

So wie fast jeden Donnerstag erledige ich heute meinen Wocheneinkauf. Beim Lieblingsbäcker hole ich mein Lieblingsbrot und den Rest hole ich im örtlichen Supermarkt. Dort habe ich mir auch – zum ersten Mal in diesem Jahr – ein Pfund Spargel mitgebracht.

Nachmittags habe ich auf dem sonnigen Balkon verbracht und meine wild wuchernden Ahornbäumchen gegossen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Balkon

2020-04-29

Bevor wegen des kommenden Maifeiertags alle Leute in den Supermarkt stürmen, habe ich meinen Wocheneinkauf schon heute erledigt. Nachdem ich zuhause alles verstaut hatte, habe ich auf Vorrat 16 Frikadellen gebraten – 2 für das heutige Mittagessen und den Rest für den Gefrierschrank.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • der gefüllte Gefrierschrank

2020-04-23

Heute habe ich meinen Wocheneinkauf im Supermarkt des Heimatkaffs erledigt und dabei auch meine leeren Gläser im Altglas-Container entsorgt. Die meisten Leute waren mit Alltagsmasken unterwegs, obwohl das Tragen dieser Masken erst ab nächster Woche beim Einkauf Pflicht ist.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass meine professionell genähte Alltagsmaske mittlerweile geliefert wurde