Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortSupermarkt

2019-09-05

Bei Albrecht Discount gab es heute schöne herbstliche Servietten. Da ich sowieso noch Gemüse brauchte, habe ich mir ein paar Servietten mitgenommen. Mein Lieblingsbäcker ist direkt neben Albrecht, also habe ich mir dort auch noch mein Lieblingsbrot geholt.

Zum Mittagessen gab’s Wurstsalat mit Bratkartoffeln. Nach dem anschließenden Mittagsschlaf bin ich dann noch zum örtlichen Supermarkt gefahren, um den Rest des Wocheneinkaufs zu erledigen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • mein Lieblingsbäcker und mein Lieblingsbrot

2019-09-02

Heute habe ich das Wetter (21°C und überwiegend sonnig) ausgenutzt und eine Maschine Wäsche gewaschen. Das T-Shirt (das wie Sau färbt) habe ich im Eimer eingeweicht, damit ich es morgen unter der Dusche von Hand waschen kann.

Mittagessen habe ich im Bistro des örtlichen Supermarktes zu mir genommen – Wirsingroulade mit Speckkartoffeln und Schmorgemüse. Nach dem obligatorischen Mittagsschlaf geht’s mit dem Dreirad zum besten Biergarten im Heimatkaff. Dort treffe ich zwei Freunde, die dort montags oft Schach spielen.

Beim täglichen Studium des Internets musste ich heute mit Erschrecken lesen, dass schon wieder ein Bekannter, der ein Jahrzehnt jünger als ich war, von uns gegangen ist. Das bringt mich immer arg ins Grübeln.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Freunde
  • dass ich noch lebe

2019-08-29

Hurra, das Thermometer klettert heute nur bis 25°C und mein – von der Hitze der letzten Tage – drangsalierter Körper kann sich ein wenig erholen.

Heute habe ich den Wocheneinkauf erledigt und dabei aus dem Bistro des Supermarkts mir noch ein Mittagsmenü – Rindergulasch mit Nudeln, Gurkensalat und Dessert – mitgenommen. War lecker. Danach habe ich die kühlere Luft von nur 25°C ausgiebig auf dem Balkon genossen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass die Affenhitze erstmal vorbei ist

2019-08-26

Bei der Affenhitze (noch 3 Tage über 30°C) muss immer genügend Wasser im Hause sein. Deshalb habe ich heute ganz in der Frühe 4 Kästen Mineralwasser im Getränkemarkt eingekauft und im Keller eingelagert.

Aus dem Bistro des Supermarkts nehme ich mir noch ein Mittagsmenü – Kohlroulade mit Salzkartoffeln und Möhrensalat – mit. Nach dem Verspeisen desselben spüle ich noch das Geschirr und dann ist Feierabend für heute.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das Bistro im Supermarkt
  • die kühle Kemenate

2019-08-24

30°C und Sonne pur, da lohnt es sich wieder eine Maschine Wäsche zu waschen. Da ist es für manchen verwunderlich, dass ich zu Mittag eine Linsensuppe mit Mettwursteinlage esse. Aber wenn es solch leckere Sachen (die ich nie für mich alleine koche) im Supermarkt am Grillstand gibt, dann muss ich zuschlagen.

Solange auf dem Balkon noch Schatten ist, genieße ich dort das sommerliche Wetter. Als die Sonne langsam den Balkon erreicht hat, verkrieche ich mich in die die kühle Kemenate. Später kann ich die getrocknete Wäsche abnehmen und einräumen. Morgen ist dann Bügeln angesagt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Linsensuppe mit Mettwursteinlage
  • sommerliches Wetter

2019-08-23

Da sich heute der immer freundliche Paketbote angekündigt hat, bin ich schon ganz früh in den örtlichen Supermarkt zum Wocheneinkauf. Mittags gab es zuhause kalte Küche, Brötchen mit Salat.

Der Vermieter hat die Betriebskostenabrechnung für letztes Jahr zugeschickt. Sie schließt gottseidank mit einem Guthaben ab, so dass ich nichts nachzahlen muss.

Den Nachmittag habe ich mit einer Kanne Kaffee faul auf dem Balkon verbracht und konnte dabei beobachten, wie die neu eingezogenen Nachbarn ihren kleinen Garten beackerten. Nach den sonnigen 28°C heute sind für die nächsten Tage um die 30°C angesagt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Wintermantel und bequeme Hausschuhe
  • Betriebskosten-Gutschrift
  • Balkon

2019-08-16

Und wieder ist die „Hausfrau“ fleißig – Küche, Bad, WC und Waschbecken geputzt und Bett neu bezogen. Mittags habe ich eine Krakauer mit Brötchen, die ich am Würstchengrillstand am örtlichen Supermarkt gekauft habe, gegessen. Die war, wie immer, sehr lecker.

Wieder zuhause habe ich die Prospektflut aus dem Hardware-Briefkasten gesichtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass die sogenannte Lebensmittel-Industrie sich immer wieder etwas Neues einfallen lässt um den Verbraucher zu verarschen. Jetzt gibt es schon Männer-Bratwurst und Frauen-Bratwurst, aber keine Divers-Bratwurst. Ist das Diskriminierung?

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das neue Kopfkissen
  • Krakauer mit Brötchen

2019-08-15

Es ist regnerisch bei knapp 20°C und die Natur kann sich ein ganz klein wenig freuen. Ich nutze das Wetter, um in der Kemenate Staub zu wischen und den Wocheneinkauf zu erledigen.

Zum Nachmittagskaffee habe ich mir, diesmal nicht vom Lieblingsbäcker, ein Puddingteilchen mitgebracht. Das esse ich immer mit Messer und Gabel, damit ich mir die Finger nicht klebrig mache. Anschließend spüle ich noch das Geschirr weg und dann ist Feierabend.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Puddingteilchen

2019-08-09

Es ist immer blöd, wenn man schon vor dem Frühstück unterwegs sein muss. Heute war ich schon ganz früh zum Blutabzapfen beim Hausarzt. Auf dem Rückweg habe ich mir Brötchen von meinem Lieblingsbäcker geholt und zuhause erstmal genüsslich gefrühstückt.

Gegen Mittag war ich dann bei leichtem Regen und hoher Luftfeuchtigkeit zum Wocheneinkauf im Getränke- und im Supermarkt. Jetzt sind die Wasser- und die Lebensmittelvorräte wieder aufgefüllt und ich muss nicht hungern und dürsten.

Zum Mittagessen gab es Kotelett mit Kartoffelsalat und zum Kaffee ein Puddingteilchen. Ach so, das Geschirr habe ich auch noch gespült und das Altglas zum Container gebracht.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Lieblingsbäcker
  • Puddingteilchen

2019-08-02

Nach dem Frühstück habe ich das Bad sauber gemacht. Da gestern noch der immer freundliche DHL-Mann da war, mussten heute die Verpackungen entsorgt werden. Mein Mittagessen bestand heute aus einer Krakauer mit Brötchen, die ich am Würstchengrillstand am örtlichen Supermarkt gekauft und gegessen habe. Nach dem Mittagsschlaf habe ich dann das sommerliche Wetter (25°C, teilweise sonnig) mit Kaffee und Puddingteilchen auf dem Balkon genossen. Gegen Abend gab es noch ein wenig Regen, da freut sich die Natur.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das „normale“ sommerliche Wetter
  • Balkon
  • Puddingteilchen

2019-07-27

Endlich ist die ganz große Affenhitze erstmal vorbei. Das Frühstück auf dem Balkon war richtig angenehm. Nach dem Frühstück ging es zum Supermarkt im Heimatkaff den notwendigen Wocheneinkauf erledigen. Der Vorrat an frischen Sachen musste aufgefüllt werden.

Der Balkon hatte auch kein Fieber mehr und so konnte ich den Tag bei kommoden 29°C mit leichter Bewölkung überwiegend auf dem Balkon verbringen. Gegen Abend kam dann der langersehnte Regen. Zwar nicht viel, aber so viel, dass die Straßen nicht mehr so staubig sind.

Mein früherer Arbeitgeber hat sich genötigt gefühlt, anlässlich eines runden Ehrentags, mir ein Geldgeschenk von sage und schreibe 75,-€ zukommen zu lassen. Da sag‘ ich doch mal artig „Danke“.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass es heute etwas kühler ist
  • Geldgeschenk vom früheren Arbeitgeber

2019-07-16

Und wieder lese ich beim alltäglichen Studium meines Feedreaders, dass ein langjährig bloggender Weggefährte von uns gegangen ist – RIP Richard.

Da ich vor zwei Tagen Wäsche gewaschen habe, stand heute die Bügelwäsche an. Jetzt sind alle Hemden wieder gebügelt im Kleiderschrank.

Die Al Gusto Tomatensoße, die ich mit Spaghetti heute Mittag essen wollte, waren seit über einem halben Jahr abgelaufen. Also habe ich ganz schnell umgeswitcht und mir ein Menü aus dem Bistro des Supermarkts geholt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das Bistro im Supermarkt
  • den leeren Korb Bügelwäsche

2019-07-11

Nach der üblichen Hausarbeit bin ich zu Albrecht und in den Supermarkt zum Wocheneinkauf. Aus dem Bistro des Supermarkts nehme ich mir noch ein Mittagsmenü – Geschnetzeltes mit Nudel und Gurkensalat – mit.

Ansonsten habe ich heute nach dem Mittagsschlaf den ganzen Nachmittag gefaulenzt. Sowas muss auch mal sein.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das Bistro im Supermarkt
  • Couch