Menu Close

Schlagwort: Waschmaschine

2020-07-11 + 2020-07-12

Zur Bekämpfung des leichten Muskelkaters vom freitäglichen Sport habe ich mir am Wochenende leichte Bewegung verordnet und die ganzen Kemenate staubgewischt und den Schreibtisch aufgeräumt und geputzt.

Das Wetter wird allmählich sonniger und mit 22°C auch langsam wärmer, vielleicht kann ich ja am Montag eine Radtour durch’s Heimatkaff machen. Am heiligen Sonntag habe ich eine Maschine Wäsche gewaschen und auf dem Balkon zum Trocknen aufgehängt, denn bei dem Wetter ist die Wäsche ruckzuck trocken.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass der Muskelkater nach dem Sport allmählich immer weniger wird

2020-06-12

Das Wetter ist wieder sommerlich, 29°C und blau-weißer Himmel. Da habe ich direkt mal eine Maschine Wäsche gewaschen. Die war nachmittags, als ich mit meinem Tricycle-Pedelec vom Reha-Sport zurückkam, schon trocken. Wegen des schönen Wetters fand der Reha-Sport draußen unter schattigen Bäumen statt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • mit dem Tricycle-Pedelec zum Reha-Sport

2020-06-02

Heute wird es nochmal richtig warm (29°C) und kaum eine Wolke ist zu sehen. Da lasse ich den Tag ruhig beginnen und werfe nach dem Duschen erstmal eine Maschine Wäsche an.

Damit der heutige Tag in meiner Biografie einen besonderen Platz einnimmt, habe ich mir zum ersten Mal im Leben die Haare selbst geschnitten – entstanden ist eine mit der Haarschneidemaschine gezauberte moderne 3mm Kurzhaarfrisur. Gleichzeitig musste der in den letzten 3 Monaten gewachsenen Bart dran glauben. Jetzt ist er auch auf 3mm gestutzt.

Zum Mittagsmahl gibt es eine Pfanne Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Ei und dazu einen Gurkensalat mit Frühlingszwiebeln. Später habe ich dann noch das Geschirr weggespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Haarschneidemaschine

2020-04-20

Heute war Großkampftag im Badezimmer, den letzten Ort der Aktion „Frühjahrsputz“. Alle Fliesen sind abgewaschen, WC und Waschbecken blinken und andere Duschvorhänge zieren den Duschbereich. Das Flusensieb der Waschmaschine ist auch wieder sauber. Morgen geht’s weiter.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Frühjahrsputz ist auch Gymnastik

2020-04-09

Heute wird es wieder sonnig (21°C) und das ist eine gute Gelegenheit, eine Maschine Wäsche zu waschen. Während die Waschmaschine beschäftigt ist, mache ich in der Diele den Frühjahrsputz und bringe den Müll zum Container.

Die Bratkartoffeln mit Krakauer und Tomatensalat haben sehr gut gemundet. Nach dem Mittagsschlaf ist die Wäsche auch schon trocken.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Sonne, Balkon und Muße

2020-04-01

Jetzt habe ich 2 professionell genähte Gesichtsmasken in einer Maßhemdenschneiderei im Heimatkaff per Vorkasse bestellt. Die soll in einer Woche per Post geliefert werden. Jetzt bin ich mal gespannt, ob das klappt oder ob meine Vorkasse in den Wind gesetzt sind.

Doch vorher habe ich noch eine Maschine Wäsche gewaschen, zu Mittag gegessen, Mittagsschlaf gehalten und das Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das kalte aber sonnige Wetter
  • der große Balkon

2020-03-14

Heute lese ich im Netz, dass der örtliche Sportverein auch den Reha-Sport bis Ende der Osterferien abgesagt hat. Da werde ich mir ein kleines Trainingsprogramm für Zuhause erarbeiten.

Jetzt, zu Zeiten des grassierenden Coronavirus, haben meine Kinder – die mich über 10 Jahre nicht mehr besucht haben – einen Grund mich nicht zu besuchen.

So ganz nebenbei habe ich noch eine Maschine Wäsche gewaschen und in der Zeit einen gepflegten Mittagsschlaf gehalten.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf

2020-03-11

Und es geht weiter mit der leidigen Hausarbeit – eine Maschine Wäsche gewaschen, in der ganzen Kemenate staubgewischt und das Geschirr von 3 Tagen gespült.

Wegen der Pandemie des weltweit verbreiteten Coronavirus bin ich in der letzten Zeit überwiegend zuhause. Unterwegs bin ich im Prinzip nur zum Einkaufen. Es ist schon ein etwas mulmiges Gefühl zu wissen, dass ich zu der Risikogruppe zähle, deren Krankheitsverlauf im Ansteckungsfall ziemlich heftig verläuft.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich lebe