Tagebuch — OLLEROSEL.WTF

SchlagwortWetter

2020-03-28 + 2020-03-29

Am Wochenende habe ich ein wenig Hausarbeit verrichtet – Küche und Bad durchgewischt, WC und Waschbecken geputzt und Geschirr gespült.

Entgegen dem Trend habe ich am Sonntag lediglich die Uhren und nicht die Zeit umgestellt. Das Wetter hat sich stark verändert. Jetzt sind es nur noch 4°C und es regnet. Deswegen geht es morgen weiter mit dem Frühjahrsputz in der Kemenate.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich keine Langeweile kenne

2020-03-25

Heute habe ich den Frühjahrsputz unterbrochen und einen Ruhetag eingelegt.

Bei sonnigem Wetter und frischen 11°C war ich ein wenig draußen an der frischen Luft und zur Post. Der Einkaufszettel für morgen ist auch schon fertig.

Im Netz habe ich gelesen, dass die Deutschen jetzt während der Corona-Pandemie viermal so viel Seife, dreimal so viel Toilettenpapier und doppelt so viel Mehl, Zucker, Reis und Nudeln als sonst kaufen. Die Konserven- und Brot-Regale in den Supermärkten und Discountern sind auch immer schnell geplündert.

Wenn ich dann morgen einkaufen gehe, hoffe ich, dass wegen des bevorstehenden Monatsendes die Leute kein Geld mehr haben, die Läden leerer und die Regale voller sind.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Ruhetag

2020-03-04

Heute habe ich angefangen den Kellerraum aufzuräumen. Zuerst baute ich, um zunächst etwas Platz zu schaffen, den alten Schreibtisch in der Eingangsecke auf und deponierte die Reserve-Teppichfliesen ordentlich daneben.

Das war auch eine gute Gelegenheit, die Frühlings- und Osterdekoration herauszusuchen. Zum Mittagessen gab es dann Stampfkartoffeln, Kohlrabi und Rührei.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das heiter bis wolkige Wetter mit 12°C

2020-02-23

Heute ist Schmuddelwetter, den ganzen Tag Regen bei 12°C und stürmischem Wind. Das ist ein Wetter, um es sich in der warmen Kemenate gemütlich zu machen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die gemütliche Kemenate

2020-02-16

Die gestern gewaschene Bettwäsche ist schon trocken, abgenommen und wieder eingeräumt. Das Wetter ist 17°C und sehr stürmisch bei bewölktem Himmel. Deshalb mache ich es mir in der Kemenate gemütlich.

Die Bratkartoffeln mit Rührei und Paprikasalat waren ausgesprochen lecker und der anschließende Mittagsschlaf hat mir gutgetan. So gestärkt und ausgeruht habe ich dann später noch das Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die aufgeräumte Küche

2020-02-12

Jetzt hat der Sturm „Sabine“ es geschafft. Mein Telekommunikationsunternehmen hat Schwierigkeiten mit dem Internetanschluss. Und gestern habe ich mich noch über die Wetterberuhigung gefreut. Die Welt ist abhängig geworden.

Bei soviel freier Zeit habe ich dann das Auto von innen ein wenig geputzt und bin durch die Waschstraße gefahren. Nebenbei habe ich auch noch (nach einem Vierteljahr) getankt. Jetzt muss ich diesen Monat mit dem Auto nur noch zum TÜV.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • ein sauberes Auto

2020-01-22

Draußen ist es nass und kalt. Die Höchsttemperatur liegt bei nur 4°C. Trotzdem muss ich heute raus. Da der Kontrolltermin beim einem meiner Ärzte zur Mittagszeit war, habe ich das mit einem anschließenden Zwiebelschnitzel mit Pommes und Salat bei besten Imbiss im Heimatkaff verbunden.

Einmal im Jahr wird der Filter des Abzugs in Bad gereinigt. Praktischerweise zeigt mir eine leuchtende Diode am Lüfter die notwendige Wartung an.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • keine Überraschungen beim Kontrolltermin
  • Zwiebelschnitzel mit allen Schikanen

2020-01-21

Seit gestern ist es morgens nur -1°C und nebelig. Tagsüber sind es dann sonnige +3°C – so langsam wird es etwas winterlich.

Da meine Hausfriseurin im Krankenhaus ist, bin ich beim Friseur um die Ecke zum Haareschneiden. Anschließend habe ich noch bei meinem Lieblingsbäcker mein Lieblingsbrot und bei Albrecht Discount ein paar Apfelsinen geholt.

Dafür gab’s auch zum Mittagessen nur selbstaufgewärmtes Fastfood – Erbsensuppe mit Würstchen aus der Dose und danach ist der obligatorische Mittagsschlaf angesagt.

Die Verlängerung der Reha-Sport Aktivitäten hat meine Krankenkasse nun genehmigt. Jetzt geht es für mich mit dem Sport das ganze Jahr weiter.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • meine Krankenkasse

2020-01-16

Die Liebste hat mich heute Morgen schon ganz früh zu einem Kontrolltermin beim Augenarzt gefahren. Ich durfte nicht selber fahren, weil bei der Untersuchung die Pupillen durch Tropfen erweitert wurden.

Danach haben wir uns beim Lieblingsbäcker Brötchen für das zweite Frühstück geholt und ich habe beim Optiker mein Brillenspray auffüllen lassen.

Beim Nachmittags-Spaziergang (bei sonnigen 11°C) bin ich noch beim Friseur in der Nachbarschaft vorbei, um einen Termin für nächste Woche zu vereinbaren.

Wieder zuhause angekommen lag die Zahnarztrechnung im Briefkasten und wartete auf Begleichung.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das frühlingshafte sonnige Wetter
  • Knospen an den Ahörnern

2020-01-04

Draußen ist regnerisches Wetter bei 6°C und ich bin trotzdem schon früh zu meinem Lieblingsbäcker mein Lieblingsbrot holen. Danach wird das Mittagessen vorbereitet: Stampfkartoffeln mit Blumenkohl – nach den ganzen Festtagsessen mal wieder etwas Fleischloses.

Bei dem nasskalten Wetter schmeckt der Nachmittagskaffee nach dem Mittagsschlaf noch besser.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Mittagsschlaf
  • Kaffee

2019-12-28

Beim morgendlichen Blick aus dem Küchenfenster konnte ich weiße Mützchen auf den Autodächern erkennen. Es war knapp unter 0°C und die Autodächer waren voller Raureif.

Zum Mittagessen mache ich mir wieder ein Kontrastessen, einen Speckpfannekuchen mit Roter Beete. Nach dem Mittagsschlaf spaziere ich bei sonnigen 5°C eine Runde durch die Siedlung.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • sonniges Winterwetter