Menu Close

Kategorie: Tagebuch

2020-08-07

Heute Vormittag habe ich einen (wegen Corona verschobenen) Termin bei meinem Augenarzt. Erfreulicherweise ist bei diesem Kontrolltermin alles OK. Auf dem Rückweg hole ich mir noch bei meinem Lieblingsbäcker mein Lieblingsbrot.
Wegen der Affenhitze gibt es zum Mittagessen etwas Leichtes, einen großen Salatteller mit Brötchen und eine Eiswaffel.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • keine Beanstandungen beim ärztlichen Kontrolltermin

2020-08-06

Wegen der Hundstage bin ich schon ganz früh zum Wocheneinkauf in den örtlichen Supermarkt gefahren. Ich habe sogar einen schattigen Parkplatz vor dem fast leeren Supermarkt bekommen. Jetzt brauche ich erst nach der Hitzewelle wieder einzukaufen.

Der Sportverein hat sich auch gemeldet. Der Reha-Sport fällt morgen wegen der Affenhitze aus.

Nachmittags wurde mein neuer mobiler Festnetzfernsprechapparat ausgeliefert und ich habe es angeschlossen, eingerichtet und in Betrieb genommen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • der neue mobile Festnetzfernsprechapparat

2020-08-05

Ab heute wird es für mindestens 8 Tage über 30°C (bis zu 36°C) heiß. Da heißt es für meinen Kreislauf, mich in der kühleren Kemenate zu verkriechen. Deswegen wird es hier in den nächsten Tage wahrscheinlich nicht zu berichten geben.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die kühle Kemenate

2020-08-04

Bevor es zur zweiten Wochenhälfte wieder affenheiß wird, fange ich heute schon mal mit der Hausarbeit an und führe den fleißigen Staubsauger durch die ganze Kemenate. Die Ahorn-Bäumchen auf dem Balkon bekommen neues Wasser und der Müll wird in die entsprechenden Container entsorgt.

Während ich auf den immer freundlichen DHL-Mann warte, bügle ich noch die gewaschenen Hemden und T-Shirts.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • der leere Korb Bügelwäsche

2020-08-03

Morgens bin ich zu Albrecht Discount etwas Gemüse und Vanilleeis einkaufen und mittags habe ich mir aus dem Bistro des Supermarkts Rindergulasch mit Nudeln zum Mittagsessen mitgebracht. Den Nachmittag habe ich mit Kaffee und Puddingteilchen auf dem Balkon verbracht. Es war ein geruhsamer Wochenanfang.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die moderaten sommerlichen Temperaturen von 26°C

2020-08-01 + 2020-08-02

Und weil die Wäsche diese Woche so gut getrocknet ist, habe ich Samstag noch eine Maschine Wäsche gewaschen.

Dieses Wochenende war es wieder so weit, meine moderne 3mm Kurzhaarfrisur musste erneuert und mein Drei-Tage-Bart gestutzt werden.

Sonntag war es dann endlich nicht mehr so heiß, 24°C und überwiegend bewölkt. Da bin ich mit meinem Tricycle-Pedelec im Heimatkaff unterwegs gewesen und habe ein wenig fotografiert. Das Licht war nicht so ideal zum Fotografieren, aber was soll’s. Ein paar Motive, die ich unterwegs entdeckt habe, werde ich noch mal bei besseren Lichtverhältnissen aufnehmen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Radtouer durch’s Heimatkaff

2020-07-31

Heute ist Ultimo und die überschaubare Rentenerhöhung wird ausgezahlt. Da kommt Freude auf, aber nur 3,45% Freude. Die Sommertemperaturen steigen dagegen um das 10-fache – es ist heute Nachmittag 34,5°C im Schatten. Deshalb haben die Verantwortlichen auch den heutigen Reha-Sport abgesagt und ich habe mich erfolgreich vor der Hitze in der kühleren Kemenate versteckt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Rentenerhöhung

2020-07-30

Bevor heute die Sonne den Schatten auf 27°C aufwärmt, bin ich zu Albrecht Discount und zum örtlichen Supermarkt gefahren, um den Wocheneinkauf zu erledigen.

Zu Hause brauchte ich dann nur noch den Müll und das Altpapier zu entsorgen sowie die getrocknete Wäsche abzunehmen und einzuräumen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Sommer