Menu Close

Schlagwort: Brötchen

2021-04-10 + 2021-04-11

Das Wetter ist usselig – kühl und regnerisch, da bleibe ich zuhause und mache es mir in der Kemenate gemütlich.

Der Sonntag beginnt mit einem üppigen Frühstück – so mit Ei und Brötchen – um dem Shayce-Wetter etwas Angenehmes entgegenzusetzen. Danach wurde die Glatze und das Gesicht rasiert und ich bin unter die Dusche gesprungen. Jetzt habe ich wieder eine 1 mm Kurzhaarfrisur und einen gepflegten 3-Tage-Bart.

2021-03-04

Donnerstag ist bei mir meist Einkaufstag. So auch heute. Den Wocheneinkauf erledige ich diesmal bei strömenden Regen. Zum Mittagessen gibt es nur Brötchen. Nachmittags hole ich dann das Paket, das der DHL-Mann gestern nicht ausgeliefert hat, ab. Jetzt habe ich (als Modell) zur Dekoration meiner Esszimmer Fensterbank einen Ford Granada 2.8 i Ghia in Metallic-Grau. Genau das war mal in Real mein schönstes Fortbewegungsmittel.

2021-02-26

Weil heute Vormittag ein Kontrolltermin beim Hausarzt angesagt war, gab es zum Mittagessen lediglich zwei belegte Brötchen. Wegen eines Medikaments und einem damit verbundenen höheren Blutwert, muss ich meine Ernährung leicht verändern. Das dürfte aber kein Problem für mich sein. In einem Vierteljahr, beim nächsten Kontrolltermin, wird sich zeigen, ob dieser Blutwert dann wieder etwas gesunken ist.

Nach dem Mittagsschlaf und dem Nachmittagskaffee habe ich dann wieder mein wöchentliches Sport-Training gemacht – Aufwärmen, Gymnastik und Atemübungen.

Meine 3 Ahornbäumchen haben den Frost gut überstanden. Es zeigen sich schon ganz kleine Knospen. Dieses Jahr werden die Ahörner nicht umgetopft und auch nicht beschnitten. Sie dürfen im kommenden Frühling völlig frei sprießen.

2021-02-24

Es ist wieder so ein Tag, an dem ich schon vor dem Frühstück das Haus verlassen muss. Ich habe einen Termin im Labor des Hausarztes zur Blutabnahme. Auf dem Rückweg bringe ich mir noch 2 Brötchen mit und dann wird ausgiebig gefrühstückt. Später fülle ich noch eine Maschine Wäsche und demontiere die Weihnachtslichterketten am Balkongeländer.

Am Nachmittag beschäftige ich mich mit der Steuererklärung. Da ändert sich ja jedes Jahr etwas und ab diesem Jahr geht es nicht mehr über ein Programm, sondern nur noch über die Online-Eingabe. Die Login-Modalitäten der Finanzbehörde habe ich schon letztes Jahr erledigt.

2021-02-15

Das Auto ja jetzt so schön schneebefreit, da bin ich heute morgens erst einmal zum Lieblingsbäcker gefahren, um mein Lieblingsbrot und Brötchen zu holen. Die gab es zum Mittagessen. Für den Nachmittagskaffee habe ich mir noch zwei Berliner mitgebracht, passend zum heutigen Rosenmontag.

Weil ich gestern so shayce drauf war, habe ich erst heute das Geschirr vom Wochenende weggespült. Jetzt bin ich froh, dass die Küche wieder ordentlich aussieht.

2021-01-20

Der Wecker schellte am Morgen schon um 6:30 Uhr, denn es stand ein Kontrolltermin beim Facharzt auf der To-do-Liste. Gottseidank ist alles im grünen Bereich. Danach war ich bei meinem Lieblingsbäcker und habe mein Lieblingsbrot und Brötchen geholt. Während zu Hause eine Maschine Wäsche lief, habe ich die leckeren Brötchen als Mittagessen verspeist. Morgen ist der Wochen- und Getränkeeinkauf dran und das Leergut dafür habe ich schon mal in den Kofferraum gepackt.

2020-08-27

Heute ist Donnerstag. Donnerstag mache ich meist meinen Wocheneinkauf. So war ich bei Albrecht Discount, im Supermarkt und bei meinem Lieblingsbäcker. Mittags gab es nur zwei belegte Brötchen und nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf habe ich das reichlich angesammelte Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • gefüllter Kühlschrank

2020-08-17

Heute ist ein ganz kaputter Tag – Aufstehen mit dem Wecker und schon vor dem Frühstück zum Hausarzt zur Blutabnahme und EKG. Auf dem Rückweg habe ich mir noch Brötchen mitgebracht und dann erstmal ausgiebig gefrühstückt und Kaffee getrunken. Dabei habe ich ordentlich frische Luft in die Kemenate hereingelassen.

So ca. 2-mal im Jahr muss ich tanken. Heute war es wieder soweit. Jetzt kann ich beruhigt die nächsten 600 km fahren.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • voller Tank