Menu Close

Schlagwort: Foto

2020-08-01 + 2020-08-02

Und weil die Wäsche diese Woche so gut getrocknet ist, habe ich Samstag noch eine Maschine Wäsche gewaschen.

Dieses Wochenende war es wieder so weit, meine moderne 3mm Kurzhaarfrisur musste erneuert und mein Drei-Tage-Bart gestutzt werden.

Sonntag war es dann endlich nicht mehr so heiß, 24°C und überwiegend bewölkt. Da bin ich mit meinem Tricycle-Pedelec im Heimatkaff unterwegs gewesen und habe ein wenig fotografiert. Das Licht war nicht so ideal zum Fotografieren, aber was soll’s. Ein paar Motive, die ich unterwegs entdeckt habe, werde ich noch mal bei besseren Lichtverhältnissen aufnehmen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Radtouer durch’s Heimatkaff

2020-07-21

Das Warten auf den immer freundlichen DHL-Mann verkürze ich mir mit dem Staubwischen in der ganzen Kemenate. Und am späten Nachmittag war es dann endlich soweit, der Paketbote hat mir mein selbst geschenktes Geburtstagsgeschenk gebracht. Jetzt bin ich fototechnisch wieder auf dem aktuellen Stand.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die saubere Kemenate

2020-07-13

Der Rauchmelder in der Diele macht alle 40 Sekunden eine kurze „Piep-Show“, die Batterie wird wohl zur Neige gehen. Der Vermieter hat die Fachfirma beauftragt, das zu beseitigen. Es wird jedoch einige Tage dauern, da bei den Rauchmeldern sehr viele Beanstandungen aufgelaufen sind. Die Batterien sollten angeblich 10 Jahre halten und jetzt sind erst 2 ½ Jahre seit der Installation durch diese Fachfirma vergangen.

Die Kaffeemaschine macht gegen Ende ihrer Arbeit immer mehr unangenehme Geräusche. Deshalb habe ich sie mit Zitronensäure entkalkt und grundgereinigt.

Wie gestern schon angekündigt, habe ich heute bei sonnigen 25°C eine Tour mit dem Tricycle-Pedelec durch’s Heimatkaff unternommen und auch einige Fotos geschossen. Beim anschließenden Kaffee im Lieblings-Biergarten habe ich dann noch zwei gute Freunde getroffen, die ich coronabedingt lange nicht gesehen habe.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das sonnige Fotografierwetter

2020-06-27 + 2020-06-28

Das Wochenende in Kürze:

Das Wetter ist stark abgekühlt nur noch 22°C und es hat auch ein wenig geregnet. Zum Mittag gab es Rindergulasch mit Paprika und Salzkartoffel. Ansonsten war – bis auf Programmieren meines Fotoblogs – nur chillen angesagt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das kreislauffreundliche Wetter

2020-06-21

Ich habe mir in der letzten Woche einen neuen Fahrradhelm bei einem großen Online-Händler gekauft. Der Kauf gestaltete sich etwas kompliziert. Der erste Helm, den ich in der Farbe „Rot“ bestellte, war in Wirklichkeit „Rosa“ und wurde deshalb umgehend zurückgeschickt. Der zweite Helm, den ich daraufhin in „Blau“ geordert habe, hatte Dellen und Kratzer und musste somit auch umgetauscht werden.

Aller guten Dinge sind 3 und die dritte Bestellung war dann in allen Dingen korrekt. Jetzt habe ich einen sehr leichten blauen Helm, der auch noch ein schönes Design hat. Es macht doch viel aus, dass der neue Helm 110 Gramm und damit ein Drittel leichter ist, als der alte Helm.

Heute habe ich bei meiner Radtour durch’s Heimathaff den Helm über einem längeren Zeitraum bei sommerlichen Temperaturen getestet. Ich war zwei Stunden mit dem Tricycle-Pedelec in den Rheinauen unterwegs. Es war (fast) ideales Fotografier-Wetter und ich habe einiges abgelichtet.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • der neue Fahrradhelm

2020-05-31 Pfingstsonntag

Heute vor genau 19 Jahren habe ich im heutigen Heimatkaff (nach einer Woche im Hotel wohnen) eine bezahlbare Wohnung gefunden und bin in die 1er-WG 1.0 gezogen. 37,07 m² mit Schlafcouch, Tisch, Regal, Kleiderschrank und sonst nichts – eine übersichtlich eingerichteten Kemenate.

Es ist schon wieder so trocken, dass die Bäume anfangen ihre Blätter abzuwerfen, um das wenige verbliebene Wasser zu speichern. Meine Ahornbäumchen auf dem Balkon trinken auch wie Weltmeister. Deshalb habe ich sie auch heute gegossen. Mit dem 4 Liter fassenden Wasser-Vorratsbehälter ist das eine feine Sache.

Nachmittags bin ich mit dem Dreirad auf Fototour durch’s Heimatkaff und habe beim Kaffeetrinken im Stamm-Biergarten einen alten Kumpel getroffen. Es war erfrischend, sich mal wieder mit anderen zu unterhalten.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • meine Ahörner

2020-05-26

Da die Sonne scheint, habe ich heute Morgen eine kleine Rundreise unternommen. Zunächst war ich bei der Post, dann zum Getränkemarkt Mineralwasser einkaufen und anschließend bei meinem Lieblingsbäcker mein Lieblingsbrot und ein Stück Kuchen für den Nachmittagskaffee holen.

Heute Nachmittag war ich rund 2 ½ Stunden mit dem Rad im Heimatkaff unterwegs und habe schöne Fotos aufgenommen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • mein Tricycle-Pedelec

2020-05-08

Der Wecker ließ mich heute nicht so lange schlafen, weil ich einen Kontroll-Termin beim HNO-Arzt hatte. Mittags habe ich mir den gestern gekauften Spargel mit Salzkartoffeln, zerlassener Butter und Schinken zum Mittagessen gemacht. So gestärkt, nach dem obligatorischen Mittagsschlaf, ging es auf Fototour mit dem Tricycle-Pedelec durch’s Heimatkaff – nach dem ersten Spargel dieses Jahr, die erste Radtour dieses Jahr. Die Bewegung an der frischen Luft und das Fotografieren haben richtig Spaß gemacht.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Radtour durch’s Heimatkaff