Menu Close

Schlagwort: Geschirr

2021-01-13

Am Vormittag, als ich zum Wocheneinkauf wollte, musste ich erst die zugefrorenen Scheiben am Auto freikratzen. Erst dann konnte ich beim Discounter und im Supermarkt einkaufen. Dabei habe ich auch noch den Lottoschein abgeben. Ich hatte sage und schreibe 5 (in Worten: Fünf) Euro gewonnen.

Zum Nachmittagskaffee nach dem täglichen Mittagsschlaf habe ich mir eine zimtige Winterwecke gegönnt. Anschließend habe ich noch das Geschirr gespült. Es hat sich gelohnt.

2021-01-09 + 2021-01-10

Nach dem Frühstück am Samstag habe ich eine Maschine Wäsche angestellt. Die erledigt fleißig ihre Arbeit, während ich auf den Fensterputzer warte. Jetzt ist der Wäschekorb wieder leer und alle Fenster sind geputzt – Zeit für einen leckeren Speckpfannekuchen zum Mittagessen. Bei soviel Hausarbeit ist der Mittagsschlaf dann doppelt erfrischend und der Nachmittagskaffee schmeckt besonders gut.

Sonntag gab es Stampfkartoffeln, Spitzkohl und Mettwürstchen – ein Gericht für zwei Tage, sodass ich morgen das Mittagessen nur aufwärmen brauche. Das Geschirr ist auch schon gespült und die getrocknete Wäsche ist wieder im Schrank verstaut.

2021-01-05

Heute Mittag gab es die Reste von gestern. Aus dem Kartoffel/Kohlrabi-Stampf wurde ein Puffer geformt und zusammen mit der aufgetauten Frikadelle in der Bratpfanne erhitzt. Jetzt ist wieder so viel schmutziges Geschirr zusammengekommen, das ich nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf dann fleißig weggespült habe. Danach schmeckte der Nachmittagskaffee umso besser.

Der immer freundliche DHL-Mann hat mir heute den, letzte Woche bestellten, Duschhocker gebracht – ein sehr stabiles Teil, viel besser als der alte Hocker.

2020-09-05 + 22020-09-06

Die Unterlagen für die Briefwahl sind angekommen und warten jetzt auf die Bearbeitung. Doch zuerst wird noch die restliche Hausarbeit erledigt, Geschirr spülen, das Bad saubermachen und Wäsche waschen.

Sonntag hat die Liebste Pflaumenkuchen mitgebracht. Den haben wir dann mit ordentlich Schlagsahne zum Nachmittagskaffee genossen.

2020-08-27

Heute ist Donnerstag. Donnerstag mache ich meist meinen Wocheneinkauf. So war ich bei Albrecht Discount, im Supermarkt und bei meinem Lieblingsbäcker. Mittags gab es nur zwei belegte Brötchen und nach dem wohlverdienten Mittagsschlaf habe ich das reichlich angesammelte Geschirr gespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • gefüllter Kühlschrank

2020-08-22 + 2020-08-23

Das Wochenende ist mit 23°C (ohne Schwüle) mal wieder richtig angenehm. Da kann der Körper sich von der Hitze erholen und regenerieren. Das ist auch bitter nötig, denn die fast zwei Wochen Affenhitze haben mich ganz schön geschlaucht. Aber das Geschirr habe ich trotzdem weggespült und auch die Wäsche gebügelt. Jetzt freue ich mich drüber, dass die nächste Woche nicht mit den unangenehmsten Arbeiten im Haushalt beginnt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • aufgeräumte Kühe
  • der leere Korb Bügelwäsche

2020-08-18

Nach dem Frühstück bin ich zur Ferienwohnung, um der Liebsten am PC zu helfen. Jetzt, zu Corona-Zeiten, sehen wir uns ja nicht so oft als sonst.

Wieder zuhause, habe ich mich über das Geschirr hergemacht und gespült. Es hat sich gelohnt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • aufgeräumte Küche

2020-08-10

Heute wird der Thronfolger 45 Jahre alt. Es wir die ganze Woche über 35°C heiß und so verkrieche ich mich weiterhin in meiner Kemenate. Dafür habe ich es geschafft, das Geschirr von heute und vom Wochenende endlich zu spülen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • aufgeräumte Küche