Menu Close

Schlagwort: Gläser

2021-03-16

Es geht weiter mit dem Frühjahrsputz. Die Vitrine im Esszimmer wird außen und innen geputzt, die Gläser poliert und das Geschirr gespült. Nachdem noch das Regal, der Esstisch und die Stühle abwaschen sind, bügle ich noch eine Tischdecke und platziere andere Platzdeckchen. Und morgen fange ich mit dem Frühjahrsputz in der Küche an.

2021-03-15

Heute fange ich im Wohnzimmer mit dem Frühjahrsputz an. Bevor es an die Bekämpfung des Winterdrecks geht, wird zuerst der Teppichboden und die Couch abgesaugt. Danach kommt der Wohnzimmerschrank dran – von innen und von außen abwaschen, die Glasscheiben putzen und die Gläser polieren. Bevor es morgen weiter geht, putze ich noch den Couchtisch und die alte Industrieleuchte darüber. Morgen geht es mit dem Esszimmer weiter.

2019-11-20

Heute stand ein turnusmäßiger Besuch beim Ohrenarzt an. Also bin ich heute Morgen schon um 6°° Uhr aufgestanden. Die HNO-Praxis macht um 8°° Uhr auf und ich stehe schon eine halbe Stunde vorher vor der (noch verschlossenen) Tür. Damit war ich der erste Patient und um halb nach Neun war alles erledigt.

Die Deckenleuchten im Schlafzimmer und in der Küche sind etwas kompliziert zu reinigen. Heute habe ich die beiden Leuchten abgenommen, blitzeblank sauber geputzt und wieder angebracht. Und der letzte Akt vom Herbstputz war dann die Vitrine im Wohnzimmer. Alles ausgeräumt, von innen geputzt, die Gläser und sonstigen Kram gespült und wieder eingeräumt. Jetzt habe ich fertig.

Zu Mittag habe ich dann faulerweise im Bistro des örtlichen Supermarkts Hackbraten mit Kartoffeln und Mischgemüse gegessen und mir zum Nachmittagskaffee noch ein Teilchen mitgenommen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass alle Arzttermine für dieses Jahr erledigt sind

2019-11-19

Es ist Herbstputz angesagt. Die Vitrine im Esszimmer wird ausgeräumt, von innen geputzt und das Geschirr, die Gläser und die Vasen gespült. Danach räume ich alles wieder fein säuberlich ein.

Zur Mittagspause war ich in der kleinen Pommesbude im Gewerbegebiet des Heimatkaffs. Da gab es heute Nürnberger Bratwürstchen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree. Lecker. Der anschließende Mittagsschlaf hat gut getan, so dass ich die Restarbeit der Gläser spülen schnell erledigt hatte.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • saubere Kemenate