Menu Close

Schlagwort: Hausarzt

48. Kalenderwoche 2020

Es war mal wieder Zeit für den Friseur. Jetzt, zu Corona-Zeiten verpasse ich mir den 3 mm Kurzhaarschnitt selber. Mittlerweile klappt das mit meiner Bart- und Haarschneide-Maschine ganz gut.

Mein Personalausweis hat diesen Monat das stolze Alter von 10 Jahren erreicht und ist abgelaufen. Also muss ich einen neuen ordern. Ein Foto hatte ich schon vor ein paar Wochen machen lassen und auch einen Termin bei der Behörde online gebucht. Das hat alles wunderbar geklappt und jetzt muss ich einige Wochen auf den neuen Ausweis warten. Dann kann ich ihn auf dem Amt abholen. Ein Online-Termin dafür ist schon gebucht.

Diese Woche war ich turnusmäßig zur Kontrolle bei meinem Hausarzt. Gottseidank ist alles im grünen Bereich.

Nachdem ich vor einigen Wochen mit Rindergulasch auf Bio-Fleisch umgestiegen bin, habe ich jetzt das Bio-Hackfleisch ausprobiert und Frikadellen gebraten. Lieber wenig Fleisch essen, aber dafür das schmackhafte Bio-Fleisch. Lecker.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • Belastungs-EKG ohne Überraschungen

38. Kalenderwoche 2020

Die Woche in Kurzform:

  • keine Unregelmäßigkeiten beim Facharzt-Kontrolltermin
  • neues Bügeleisen bei größten Online-Buchhändler gekauft (das alte Bügeleisen war fast 20 Jahre alt)
  • Rezept beim Hausarzt abgeholt und in der Apotheke frische Drogen käuflich erwerben
  • Reha-Sport auf dem Schulhof vor der Turnhalle
  • die ersten Winter- und Weihnachtskataloge trudeln ein
  • alle Gardinen gewaschen und Fenster Schlafzimmer, Küche und Esszimmer geputzt
  • Radtour mit dem Tricycle-Pedelec durch’s Heimatkaff

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • die Stadt Duisburg hat ein Foto von mir auf ihrer Homepage veröffentlicht

2020-08-20

Heute ist es nochmal mit 32°C affenheiß und schwül. Da ist der Kontrolltermin beim Hausarzt mit der Mund-Nasen-Maske etwas anstrengend. Wenn dann alles im grünen Bereich ist, lässt das ein bisschen die Anstrengung vergessen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • keine Auffälligkeiten beim Kontrolltermin

2020-08-17

Heute ist ein ganz kaputter Tag – Aufstehen mit dem Wecker und schon vor dem Frühstück zum Hausarzt zur Blutabnahme und EKG. Auf dem Rückweg habe ich mir noch Brötchen mitgebracht und dann erstmal ausgiebig gefrühstückt und Kaffee getrunken. Dabei habe ich ordentlich frische Luft in die Kemenate hereingelassen.

So ca. 2-mal im Jahr muss ich tanken. Heute war es wieder soweit. Jetzt kann ich beruhigt die nächsten 600 km fahren.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • voller Tank

2020-07-20

Heute Morgen habe ich das Rezept, dass ich am Wochenende beim Hausarzt per eMail bestellte, abgeholt und die Medikamente aus der Apotheke besorgt. Jetzt ist mein Drogenvorrat wieder vollständig.

Es war auch noch etwas Hausarbeit angesagt. Heute war die Bodenpflege dran, Küche und Bad Boden wischen sowie den Balkon fegen und wischen. Danach war nur noch Chillen auf dem Balkon.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • blitzeblanker Balkon

2020-06-08

Am Wochenende habe ich beim Hausarzt ein Rezept bestellt, das ich heute Morgen abgeholt und in der Apotheke einlöst habe. Bei der Gelegenheit war ich auch beim Bäcker und habe mir für heute Mittag zwei Brötchen mitgebracht. Dazu gab es einen Gurkensalat. Und zum Nachmittagskaffee habe ich noch eine leckere Apfeltasche gegessen.

Die leidige Steuererklärung ist nun auch fertig – online ans Finanzamt gesendet und ausgedruckt. Jetzt heißt es, auf das Ergebnis warten.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die fertige Steuererklärung

2020-05-06

Heute hatte ich einen Kontrolltermin beim Hausarzt. Im Wartezimmer hielten die Leute wegen der Corona-Einschränkungen artig voneinander Abstand. Im Anschluss bin ich ins Drive-In einer bekannten Fastfood-Kette gefahren und habe mir nach langer Zeit wieder 2 „gesunde“ Big-Mac zum Mittagessen mitgebracht. Später habe ich im Netz gelesen, dass heute „Anti-Diät-Tag“ ist. Da passt das ja dann mit den Hamburgern wie „Arsch auf Eimer“.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • 2 Big-Mac

2020-04-06

Da das nächste Wochenende Ostern ist und ich meist azyklisch agiere, kaufe ich schon heute – am Montag davor – für die Feiertage ein.

Gestern habe ich per eMail ein Rezept bei meinem Hausarzt bestellt. Das wollte ich mittags abholen, aber die Praxis hat während der jetzigen Coronakrise die Öffnungszeiten geändert. Also bin ich nachmittags nochmal zur Praxis gefahren, habe das Rezept abgeholt und in der neben der Arztpraxis liegenden Apotheke eingelöst.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • alle Lebensmittel für Ostern und darüber hinaus sind im Hause
  • alle lebensnotwendigen Medikamente sind auch im Hause