Menu Close

Schlagwort: Lockdown

51. Kalenderwoche 2020

Die Woche beginnt mit einem Getränkeeinkauf in strömenden Regen. Der Regen fühlte sich, weil ich Corona bedingt ja viel in der Wohnung bin, richtig gut an.

Ab Mittwoch dieser Woche müssen – wie schon im März – wieder alle Geschäfte schließen, bis auf Lebensmittelläden und Geschäfte des täglichen Bedarfs. Zulässig bleiben auch für die geschlossenen Läden die Auslieferung bestellter Waren. Die Waschmaschine, die ich vor 8 Wochen bestellt habe, wurde dann auch fristgerecht in diese Woche geliefert. Die alte Maschine hatte 19½ Jahre klaglos ihren Dienst verrichtet.

In der Apotheke habe ich mir – beim Wocheneinkauf – meine 3 kostenlosen (wird von den Krankenkassen bezahlt) FFP2-Masken abgeholt. Im Januar nächsten Jahres soll es dann nochmal 6 Stück geben, dann allerdings mit einer Selbstbeteiligung.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • die neue (leise) Waschmaschine

45. Kalenderwoche 2020

Es gibt wieder Kontaktbeschränkungen und das öffentliche Leben wird massiv heruntergefahren. Im Wesentlichen sind nur noch Geschäfte, Schulen und Kitas geöffnet, fast alles andere ist geschlossen. Die Menschen sollen soziale Kontakte vermeiden und auf Verwandten-Besuche und Reisen verzichten.

Diese Woche habe ich meinen Medikamentenvorrat aufgefüllt, die Herbstdekoration in der Kemenate demontiert und einen großen (Ein-)Topf Möhren/Porree durcheinander mit Mettwurst vorgekocht und eingefroren. Die Prinzessin ist sieben geworden und zurzeit im Homeschooling.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • Spaziergänge im sonnigen Herbstwetter

44. Kalenderwoche 2020

Es geht langsam dem Herbstende zu. Die Fliegengitter an den Fenstern und der Balkontüre sind demontiert, gewaschen und zum Überwintern eingelagert. Samstag war es nochmal richtig schön sonnig und ich habe – bevor das Tricycle-Pedelec auch überwintert – eine Ausfahrt im Heimatkaff unternommen.

Da mein Personalausweis abläuft und mein Termin zum Neuausstellen beim Bürgerservice online gebucht ist, habe ich ein neues Passfoto machen lassen.

Wegen des Coronavirus und den bevorstehenden Lockdown ist der Reha-Sport bis auf Weiteres abgesagt. Jetzt werde ich mir wieder ein Trainingsprogramm für Zuhause überlegen müssen.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • die Liebste