Menu Close

Schlagwort: MESZ

43. Kalenderwoche 2020

Nach langem Hin und Her ist die vor einem Monat bestellte Schreibtischlampe endlich geliefert worden. Zeit, um den Schreibtisch ein wenig umzuorganisieren und die Gerätschaften neu zu verkabeln. Das Ergebnis gefällt mir.

Diese Woche jährt sich der Jahrestag mit der Liebsten zum 19. Mal. Auf Grund der Corona-Pandemie haben wir das Feiern dieses Ehrentages auf später verschoben.

Apropos Corona, die Nachverfolgung der Infektionsketten durch die Gesundheitsämter stößt an ihre Grenzen. Das Virus verbreitet sich unkontrolliert in einer immer schnelleren Geschwindigkeit und die Leute fangen wieder an, Toilettenpapier zu hamstern.

Am Sonntag endete die Sommerzeit und es wird jetzt schon am späten Nachmittag dunkel – die besinnliche Zeit des Jahres beginnt.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • meine heimelige Kemenate

2020-03-28 + 2020-03-29

Am Wochenende habe ich ein wenig Hausarbeit verrichtet – Küche und Bad durchgewischt, WC und Waschbecken geputzt und Geschirr gespült.

Entgegen dem Trend habe ich am Sonntag lediglich die Uhren und nicht die Zeit umgestellt. Das Wetter hat sich stark verändert. Jetzt sind es nur noch 4°C und es regnet. Deswegen geht es morgen weiter mit dem Frühjahrsputz in der Kemenate.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich keine Langeweile kenne

2019-10-28

Es ist morgens, nach der Umstellung auf Normalzeit gestern, ist es wieder früher hell. Da wache ich morgens auch etwas früher auf, denn die Helligkeit und die Lust auf Frühstück treiben mich aus dem Bett. Normalzeit fühlt sich für mich normaler als Sommerzeit an.

Draußen sind es herbstliche 11°C und ich mache mich auf dem Weg zum Arzt, um eine per eMail bestellte Überweisung abzuholen. Der Spaziergang tut richtig gut.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das schöne Herbstwetter

2019-03-31

Am letzten Sonntag im März wird aus der MEZ die MESZ, d. h. alle Uhren werden um eine Stunde vorgestellt. Das ist der Startschuss für den Handel, alles für die die Grillsaison und die Draußenzeit anzubieten. Damit ist der Sommerschlussverkauf eröffnet.

Heute habe ich beim Hausarzt meines geringsten Misstrauens per E-Mail die Überweisungsformulare zu diversen Fachärzten für das neue Quartal angefordert.

Mittags gab‘s einen Kinderteller in groß – Fischstäbchen mit Rahmspinat und Kartoffeln.

In Winterberg wird ab heute der Betrieb der Skilifte eingestellt. Ein Zeichen dafür, dass die wärmere Jahreszeit endgültig Einzug gehalten hat, auch wenn es heute vormittags nur 10°C bei bedecktem Himmel und zeitweisem Nieselregen ist. Pünktlich zum Nachmittagsspaziergang kommt dann doch noch die Sonne heraus und die Temperatur steigt auf angenehme 14°C, nur der leichte Nordwind ist etwas frisch.