Menu Close

Schlagwort: Nudeln

2021-03-23

Der Frühjahrsputz geht im Bad weiter. Heute werden alle Fliesen und Armaturen abgewaschen und poliert. Deckenleuchte, Duschstange und die frisch gewaschenen Duschvorhänge werden auch nicht vergessen. Mittags gibt es dann schnelles (aufgewärmtes) Essen von gestern – Bandnudeln, Carbonara und Salat.

2021-03-13 + 2021-03-14

Zum Mittagessen gibt es Nudeln mit Schweinegulasch und gem. Salat. Am Nachmittag habe ich noch eine Maschine Wäsche gewaschen.


Sonntag ist Ruhetag, weil nächste Woche der Frühjahrsputz dran ist.

2021-03-06 + 2021-03-07

Am Samstag wird der Rest Hausarbeit erledigt und in der ganzen Kemenate staubgewischt. Den Schreibtisch habe ich auch noch aufgeräumt und saubergemacht.

Zum Mittagsessen habe ich ein Arme-Leute-Sonntagsessen gekocht. Kleine (Bio-)Schnitzel paniert und in der Pfanne gebraten und danach eine Soße gebastelt – 2 Gabeln Mehl in  dem heißen Fett angeschwitzt und mit Wasser sämig eingerührt und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Dazu gab es Nudeln und Gurkensalat.

Sonntag gibt es den übriggebliebenen Rest. Da brauche ich nur die Nudeln und die Schnitzelchen in der Pfanne erwärmen.

2020-08-03

Morgens bin ich zu Albrecht Discount etwas Gemüse und Vanilleeis einkaufen und mittags habe ich mir aus dem Bistro des Supermarkts Rindergulasch mit Nudeln zum Mittagsessen mitgebracht. Den Nachmittag habe ich mit Kaffee und Puddingteilchen auf dem Balkon verbracht. Es war ein geruhsamer Wochenanfang.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • die moderaten sommerlichen Temperaturen von 26°C

2020-06-01 Pfingstmontag

Es wird heute sommerlich warm, 26°C bei strahlendem Sonnenschein – Balkonwetter. Da ist heute Ruhetag angesagt.

Zum Mittagessen mache ich mir den Gulasch und die Nudeln von gestern warm. Dazu gibt es einen Tomaten-/Paprika-Salat. Den Nachmittag genieße ich chillig auf dem Balkon.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Balkon

2020-03-25

Heute habe ich den Frühjahrsputz unterbrochen und einen Ruhetag eingelegt.

Bei sonnigem Wetter und frischen 11°C war ich ein wenig draußen an der frischen Luft und zur Post. Der Einkaufszettel für morgen ist auch schon fertig.

Im Netz habe ich gelesen, dass die Deutschen jetzt während der Corona-Pandemie viermal so viel Seife, dreimal so viel Toilettenpapier und doppelt so viel Mehl, Zucker, Reis und Nudeln als sonst kaufen. Die Konserven- und Brot-Regale in den Supermärkten und Discountern sind auch immer schnell geplündert.

Wenn ich dann morgen einkaufen gehe, hoffe ich, dass wegen des bevorstehenden Monatsendes die Leute kein Geld mehr haben, die Läden leerer und die Regale voller sind.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Ruhetag

2020-03-19

Im Supermarkt, wo ich heute Morgen meinen restlichen Wocheneinkauf gemacht habe, verhielten sich die meisten Leute alle an die Richtlinien zur Corona-Pandemie. Der Parkplatz war viel leerer als sonst und die Leute halten Abstand voneinander.

Durch die vorhergegangen Hamsterkäufe der egoistischen Ignoranten sind die Regale mit Konserven, Nudeln, Milch, Aufbackbrötchen, Toast, Toilettenpapier leer oder fast leer.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass ich schon seit 1995 immer einen kleinen Vorrat Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs habe

2020-01-23

Die von der Krankenkasse genehmigte Verlängerungsverordnung für den Reha-Sport habe ich vormittags zum örtlichen Sportverein gebracht. Anschließend war ich noch im Supermarkt für’s Wochenende einkaufen. Dort gab es im Bistro Rindergulasch mit Nudeln und Rosenkohl. Das habe ich mir zum Mittagessen mitgenommen. Die Portion ist so reichlich, dass ich für morgen auch schon ein Mittagessen habe.

Die Apfeltasche vom Bäcker zum Nachmittagskaffee hat mir nach dem Mittagsschlaf  gut gemundet.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • dass der Reha-Sport für’s ganze Jahr gesichert ist