Menu Close

Schlagwort: Spaziergang

2021-03-31

Nach telefonischer Nachfrage, ob das Attest fertig ist, habe ich es beim Hausarzt abgeholt, eingescannt und kopiert.

Zuhause habe ich dann mich dann bei der Kassenärztlichen Vereinigung registriert und versucht einen Impftermin zu vereinbaren. Leider ist die politische Entscheidung, dass die Priorisierungsgruppe 2 jetzt auch geimpft wird, noch nicht in die Webseite einprogrammiert. Nach einer telefonischen Nachfrage kann erst ab dem 6. April für die Priorisierungsgruppe 2 ein Termin vereinbart werden.

Anschließend habe ich mich bei Corona-Hotline der Stadt gemeldet und mich auch registrieren lassen. Jetzt warte ich auf die Reaktion der städtischen Feuerwehr, die das Impfgeschehen organisiert. Den Rest des Tages habe ich das warme (25 °C) Sonnenwetter auf dem Balkon genossen und einen Spaziergang durch den Wohnpark gemacht.

Hab‘ ich schon erwähnt, dass ich Warteschleifen im Allgemeinen und die dort spielende ätzende Musik im Speziellen ganz extrem hasse?

2021-02-27 + 2021-02-28

Am Wochenende stand noch ein Rest an Hausarbeit an und ich habe das Bad geputzt. Zurzeit bin ich ja auf dem Bio-Fleisch-Trip und so habe ich die Gehacktessoße aus Bio-Rindfleisch (Haltungsform 4) gezaubert. Dazu gab es Salzkartoffeln und Rote Beete. Das war sehr lecker. Einen Teil der Gehacktessoße habe ich noch eingefroren.

Der Spaziergang durch die Siedlung bei 10 °C, aber sonnigem Wetter, hat mir sehr gutgetan. So langsam kann man wieder Vitamin D tanken.

2021-02-20 + 2021-02-21

Das Wetter am Wochenende zeigt sich von der besten Seite. Es sind frühlingshafte 20 °C bei strahlendem sonnigem Himmel. Da habe ich den Rest Hausarbeit auf nächste Woche verschoben. Nur das Bad habe ich geputzt.

Sonntag war dann der erste Spaziergang in diesem Jahr – eine Runde durch die Siedlung. Meinen Immer-Dabei-Fotoapparat hatte ich mitgenommen und auch ein paar schöne Frühlingsfotos geschossen.

45. Kalenderwoche 2020

Es gibt wieder Kontaktbeschränkungen und das öffentliche Leben wird massiv heruntergefahren. Im Wesentlichen sind nur noch Geschäfte, Schulen und Kitas geöffnet, fast alles andere ist geschlossen. Die Menschen sollen soziale Kontakte vermeiden und auf Verwandten-Besuche und Reisen verzichten.

Diese Woche habe ich meinen Medikamentenvorrat aufgefüllt, die Herbstdekoration in der Kemenate demontiert und einen großen (Ein-)Topf Möhren/Porree durcheinander mit Mettwurst vorgekocht und eingefroren. Die Prinzessin ist sieben geworden und zurzeit im Homeschooling.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • Spaziergänge im sonnigen Herbstwetter

42. Kalenderwoche 2020

So, die Grippeschutzimpfung ist erledigt. Dieses Jahr fallen dann nur noch drei Arzttermine an. In Zeiten der Coronapandemie schneide ich mir meine Haare immer selber. Jetzt ziert mich wieder eine moderne 2 mm Kurzhaarfrisur und ein 3-Tage-Bart.

Die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind wieder dramatisch angestiegen. In der Gastronomie gibt es nun eine Sperrstunde von 23 bis 6 Uhr und es gibt in dieser Zeit auch ein Alkoholverkaufsverbot.

Ich werde mich also in der nächsten Zeit überwiegend in der Kemenate aufhalten und lediglich zum Einkaufen und Spazierengehen das Haus verlassen.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • das neue Keyboard und die neue Maus

2020-01-26

Heute ist es bei fast 10°C sonnig. Es ist Sonntag. Da ist so ein Nachmittagsspaziergang genau das Richtige für den Tag. Doch vorher wird noch in der Kemenate der Staub gewischt und der Schreibtisch geputzt.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das sonnige Wetter

2020-01-16

Die Liebste hat mich heute Morgen schon ganz früh zu einem Kontrolltermin beim Augenarzt gefahren. Ich durfte nicht selber fahren, weil bei der Untersuchung die Pupillen durch Tropfen erweitert wurden.

Danach haben wir uns beim Lieblingsbäcker Brötchen für das zweite Frühstück geholt und ich habe beim Optiker mein Brillenspray auffüllen lassen.

Beim Nachmittags-Spaziergang (bei sonnigen 11°C) bin ich noch beim Friseur in der Nachbarschaft vorbei, um einen Termin für nächste Woche zu vereinbaren.

Wieder zuhause angekommen lag die Zahnarztrechnung im Briefkasten und wartete auf Begleichung.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • das frühlingshafte sonnige Wetter
  • Knospen an den Ahörnern

2020-01-01 – Neujahr

Das neue Jahr beginn mit viel Sonne und knackigen 4°C. Die Liebste macht bei dem Wetter einen Spaziergang durch den Park, während ich das Mittagessen vorbereite. Es gibt Gulasch mit Salzkartoffeln und Spitzkohl.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • sonniges Winterwetter