Menu Close

Schlagwort: Zwiebeln

47. Kalenderwoche 2020

Diese Woche habe ich begonnen, die Kemenate adventlich zu verschönern. Das Balkongeländer schmückt jetzt eine Lichterkette, die Fensterbänke sind dekoriert und an der Wohnungstür hängt ein silberner Adventskranz.

Für den Jahreswechsel habe ich schon mal ein leckeres Bio-Rindergulasch mit Paprika und viel Zwiebeln vorgekocht und eingefroren.

Wofür ich diese Woche dankbar bin:

  • die neue Design-Kaffeemaschine

2020-06-09

Auch wenn es in den letzten Tagen nicht so sonnig war, brauchen meine Ahornbäumchen auf dem Balkon doch in der jetzigen Wachstumsphase reichlich Wasser. Deshalb habe ich heute ihre Wasservorräte wieder aufgefüllt.

Zum Mittagessen habe ich mir einen bayrischen Wurstsalat gebastelt. Dazu gab es krosse Bratkartoffeln mit reichlich Zwiebeln. Das ist wieder so ein typisches Essen für zwei Tage.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • meine Ahornbäumchen

2020-06-02

Heute wird es nochmal richtig warm (29°C) und kaum eine Wolke ist zu sehen. Da lasse ich den Tag ruhig beginnen und werfe nach dem Duschen erstmal eine Maschine Wäsche an.

Damit der heutige Tag in meiner Biografie einen besonderen Platz einnimmt, habe ich mir zum ersten Mal im Leben die Haare selbst geschnitten – entstanden ist eine mit der Haarschneidemaschine gezauberte moderne 3mm Kurzhaarfrisur. Gleichzeitig musste der in den letzten 3 Monaten gewachsenen Bart dran glauben. Jetzt ist er auch auf 3mm gestutzt.

Zum Mittagsmahl gibt es eine Pfanne Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Ei und dazu einen Gurkensalat mit Frühlingszwiebeln. Später habe ich dann noch das Geschirr weggespült.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Haarschneidemaschine

2020-05-28

Das Pfingst-Wochenende steht vor der Tür und Freitag ist Ultimo. Da heißt es vorher einkaufen, bevor die Geschäfte übervoll werden. Für die Feiertage habe ich mir Rindergulasch mitgebracht und heute schon vorgekocht. Herausgekommen sind 3 gute Portionen, die jetzt im Gefrierfach lagern. Nur das anschließende Geschirrspülen war nicht so prickelnd.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Rindergulasch mit viel Zwiebeln und Paprika

2019-08-25

Der Tag beginnt mit Kaffee, Brötchen und gekochtem Ei. Und dann lacht mich so ein Korb Bügelwäsche ganz frech an. Also habe ich alles weggebügelt und in den Kleiderschrank eingeräumt.

Dafür wird der Rest des Tages gechillt, da sich Temperaturen jenseits der 30°C nicht so sehr für eine Radtour eignen. Im Sommer ist reichlich Salat auch immer die geeignete Kost. Ein paar Bratkartoffeln mit Schinkenwürfel und Zwiebeln dabei – und fertig ist das Mittagsmahl.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • den leeren Korb Bügelwäsche
  • ein großer Salatteller mit Bratkartoffeln
  • den schattigen Balkon

2019-07-13

Der Vormittag beginnt mit Zwiebel schälen und Paprika schnibbeln. Es gibt nämlich heute Rindergulasch mit ordentlich Zwiebeln und Paprika. Der Rest wird dann – wie ich es immer mache- eingefroren. Nach dem wohlschmeckenden Mahl mache ich erstmal einen ausgedehnten Mittagsschlaf bevor ich das Geschirr spüle.

Am Spätnachmittag trafen sich die Nachbarn zu einer spontanen Nachbarschaftsparty mit Grillfleisch, Getränken und Salaten. Auf dem Parkplatz hatten vorher fleißige Hände Grill, Pavillons und Bierzeltgarnituren aufgebaut. Das war ein lustiger Abend mit Musik und lockeren Gesprächen.

Wofür ich heute dankbar bin:

  • Nachbarn
  • Wetter